Zeltlager der Jugendfeuerwehr Bissendorf/Scherenbostel in Mardorf am Steinhuder Meer

Die Jugendfeuerwehr Bissendorf/Scherenbostel fuhr zum Zelten nach Mardorf.
Bissendorf. In der ersten Ferienwoche ging es beim Zeltlager der Jugendfeuerwehr Bissendorf/Scherenbostel mit dem Fahrrad nach Mardorf. Erst wurden alle Zeltlagerklamotten im Anhänger und Transporter verstaut. Anschließend ging es mit dem Fahrrad Richtung Mardorf. Dort angekommen wurden die großen Mannschaftszelte aufgestellt und die Schlafplätze eingerichtet. Nachdem alles aufgebaut war und jeder seinen Schlafplatz gefunden hatte, ging es zum Abendessen, welches wie alle Mahlzeiten in der Jugendherberge, auf dessen Gelände gezeltet wurde, eingenommen wurde.
Die Tage wurden mit verschiedenen Spielen und Olympiaden verbracht. Ausflüge wurden auch unternommen, zum Beispiel eine Moorführung, Minigolf spielen, oder die Insel Wilhelmstein besucht. Auf Grund des schönen Wetters wurde auch viel gebadet. Abends gab es oft Lagerfeuer, teilweise mit Stockbrot. Als besonderer Höhepunkt wurde der Fliegerhorst in Wunstorf besucht. Ein Oberleutnant der Luftwaffe zeigte den Fliegerhorst und erklärte alles Wichtige rund um die dort stationierte Transall. Anschließend ging es natürlich noch zur Fliegerhorst-Feuerwehr.
Am letzten Tag gab es ein Unwetter, welches die Planungen etwas über den Haufen warf. Aber dank schnellem Handeln, blieben alle Sachen trocken. So wurde das Zeltlager mit ein wenig Action beendet. Pünktlich zur Rückfahrt am nächsten Tag war das Wetter wieder schön.