Zum Rockkonzert nach Abbensen

Benjamin Opitz (v. l.), Sarah Lewi, Nils Kraushaar und Aaron Falkenberg freuen sich auf das „Freaks Of Rock Festival“ am 23. August in Abbensen. Foto: B. Stache

„Freaks of Rock Festival” mit neuem Konzept und After-Show-Party

Abbensen (st). Wenn am Sonnabend, 23. August, um 16 Uhr die fünf jungen Musiker der Band „The Bluest Ones“ das „Freaks Of Rock Festival“ auf dem Schützenplatz in Abbensen eröffnen, bedeutet dies auch den Auftakt für ein neues Konzept der seit 2007 alljährlich stattfindenden Veranstaltung. Die damalige Band „The Freaky Bottles“ hatte das Rock Festival einst ins Leben gerufen. Die Grundidee, Newcomern sowie unbekannten Künstlern und Bands eine Möglichkeit zu geben live vor Publikum aufzutreten, ist bis heute geblieben. Seitdem konnten sich schon über 30 verschiedene Bands auf dem Festival präsentieren. In diesem Jahr warten die Organisatoren von „Freaks Of Rock“ mit einigen Neuerungen auf. Sarah Lewi, Jan Klerke, Nils Kraushaar, Aaron Falkenberg und Benjamin Opitz haben sich in Erwartung einer größeren Zuschauerzahl für den Schützenplatz in Abbensen als Veranstaltungsort entschieden. „Dort haben wir mehr Platz. Wir erhoffen uns in diesem Jahr mehr als die bisher üblichen 300 bis 400 Zuschauer“, erklärte Nils Kraushaar. Neu ist auch das Angebot zum Zelten – für alle, die spät nachts nicht mehr nach Hause kommen. Deshalb der Hinweis der Organisatoren: „Bringt Eure Zelte mit“. Diese können am Festival-Tag bereits ab 11 Uhr aufgebaut werden. „Wir sind in diesem Jahr rein rocklastig“, kündigt Kraushaar an. Nach der Eröffnungsband treten auf der überdachten Bühne nacheinander auf: „That`s Why“, „Run, Melos!“, „Bloodyrinha“, „Crystal Breed“ und „Standstreifen“. Als Headliner (Hauptband) folgen die fünf Jungs von „Stone Age Is Over“ mit einer frischen, energiegeladenen Mischung aus Metalcore, Electro und Rock. Für die Zuschauer gilt: Open Air. Ab zirka 23 Uhr wird Kajou (electro indie pop) zur After-Show-Party überleiten – danach soll ein DJ mit Rock- und Popmusik bis 3 Uhr für gute Stimmung sorgen. Einlass zum Festival auf dem Schützenplatz in Abbensen ist ab 15 Uhr. Tickets gibt es im Vorverkauf zu vier Euro, an der Abendkasse kostet das Ticket fünf Euro. „Die Eintrittskarten sind über die jeweilige Band zu beziehen oder über www.facebook.com/freaksofrock“, so Sarah Lewi. Von 15 bis 16 Uhr ist „Happy Hour“: dann werden alle Getränke zum halben Preis angeboten. „Der Schützenverein stellt uns den Schützenplatz zur Verfügung und bezahlt einen Teil der GEMA-Gebühren“, freut sich Nils Kraushaar. „Wir sind dem Vorsitzenden des Schützenvereins, Wolfgang Kasten, dankbar, dass er uns von Beginn an unterstützt hat“, fügte er an. Die Organisatoren des „Freaks Of Rock Festival“ danken allen Sponsoren und freiwilligen Helfern, die in diesem Jahr das Team unterstützen.