Zwei neue Funktionen eingeführt

Feuerwehr Oegenbostel holt Versammlung nach

Oegenbostel (awi). Normalerweise kommt die Freiwllige Feuerwehr Oegenbostel zur Jahreshauptversammlung im Dezember zusammen. Das ging 2020 wegen Corona nicht. Jetzt haben die Mitglieder ihre Zusammenkunft mit einem guten halben Jahr Verspätung nachgeholt, Berichte abgeliefert, gewählt, ernannt und geehrt. Ortsbrandmeister Rouven Kalac berichtete, dass der Feuerwehr Oegenbostel mit aktuellem Stand 22 Aktive angehören, davon fünf Frauen. Die Ortswehr hatte im abgelaufenen Jahr 2020 vier  Einsatzalarmierungen: im August drei Hilfeleistungseinsätze in Oegenbostel, Plumhof und Brelingen, im Januar einen Schornsteinbrandeinsatz in Mellendorf – das ist das Spezialgebiet der Oegenbosteler.
Die Aktiven haben insgesamt sechs Lehrgänge besucht: einen Motorkettensägenlehrgang, zwei Truppführerlehrgänge, zwei Truppmann 1-Ausbildungen und eine Truppmann 2-Ausbildung.
Bei den Funktionsträgern sind Hans-Heinrich Biester  als erster Gruppenführer und  Karsten Helms als Gerätewart und Atemschutzgerätewart zurückgetreten. Gewählt wurden Christian Durban als neuer erster Gruppenführer, Henning Schmidtmann als sein Stellvertreter, Marie Wttbecker als Atemschutzgerätewartin, Christian Follmer als Gerätewart und Luca Hauer als seiin Stellvertreter. Neu eingeführt wurdenn die Funktionen des Schornsteinbrandbeauftragten, die Christian Durban übernahm, und des Zeugwarts. Diese Position bekleidet Heiko Schmidtmann, der bei der Versammlung zudem für seine langjährigen Verdienste und 25 Jahre Mitgliedschaft mit den Niedersächssichen Feuerwehrehrenzeichen ausgezeichnet wurde.
Befördert wurden  Henning Schmidtmann zum Löschmeister, Eckhard Wittbecker und
Christian Durban zum Hauptfeuerwehrmann, Luca Hauer zum Oberfeuerwehrmann und Anwärterin Annika Wesche zur Feuerwehrfrau.Als Beitragskassiererin wurde Marie Wittbecker gewählt, als Kassenprüfer Henning Schmidtmann.
Neu angeschafft wurden bei der Freiwilligen Feuerwehr Oegenbostel ein Beamer für den Ausbildungsunterricht, Innen- und Außenbeleuchtung, Einsatzmaterialien für Schornsteinbrände wie eine Absturzsicherung und Auffanggurte. Außerdem hat die Feuerwehr eine Dropbox für Ausbildungsunterlagen, und den Einsatz relevante Dokumenter, Gerätschaften und Verwaltung eingerichtet, ihren Anbau aufgeräumt und Themenregale eingerichtet.