Zweite Stofftier-Safari

An den Stofftieren sind die Fragen zu finden.

Tour durch sieben Wedemärker Ortsteile

Wedemark. Von Pfingstsamstag, 22.Mai, bis einschließlich Pfingstmontag, 24.Mai, werden erneut Corona-konform auf 50 Kilometern und in sieben Ortsteilen zehn Stofftiere in der Wedemark zu erwandern und zu erradeln sein. Die fünfzig Kilometer lange Tour durch sieben Wedemärker Ortsteile zu zehn lokalen Tieren ist wieder verbunden mit interessanten, lehrreichen und witzigen Fragen, durch deren Beantwortung man mit etwas Glück ein Erlebnispaket für den Milchhof Hemme gewinnen kann. Die Fragen selbst sind vor Ort an den Stofftieren zu finden.  AlleTeilnehmenden werden gebeten, Stofftiere und Fragen nach dem Auffinden unverändert vor Ort zu lassen, damit auch alle anderen noch Spaß damit haben können.Die Streckenkarte wird in der kommenden Wocheveröffentlicht.„Im letzten Jahr konnte man eher exotische Tiere, wie beispielsweise Löwe oder Nashorn finden“, erzählt Nicole Wolf, Mitarbeiterin der Freiwilligenagentur: „In diesem Jahr bleiben wir ganz bei der lokalen Tierwelt, genauer typischen Bauernhoftieren“. „Wir haben mit vielen Wedemärker Tierbesitzern gesprochen“, fügt ihre Kollegin Anne Kracke hinzu, „und so kann man die Tiere in diesem Jahr einmal als Stofftier und dann auch einmal auf der Weide bestaunen. Dazu passt dann auch ganz super der Hauptgewinn: Eine Hofführung über den Milchhof Hemme, mit demHofinhaber Jörgen Hemme, verbunden mit Kaffee und Kuchen.“
Die Bögen mit den Antworten zur Teilnahme am Gewinnspiel können im Mehrgenerationenhaus in Mellendorf in den Briefkasten geworfen oder an freiwilligenagentur@wedemark.de gemailt werden. Nicole Wolf ergänzt: „Die exakte Strecke veröffentlichen wir in der Woche vor Pfingsten über die Sozialen Medien und die Homepage der Gemeinde Wedemark, die lokale Presse sowie die Website der Freiwilligenagentur unter www.freiwilligenagentur-wedemark.de“.