2011er vom SCW sind Kreisliga-Staffelmeister

Der 2011er Jahrgang der Fußballer des SC Wedemark jubelt über den Staffelsieg.

Top motiviert als geschlossene Einheit präsentiert

Nach dem Abpfiff des letzten Saisonspiels am ersten Oktoberwochenende war der Jubel der kleinen Ballkünstler vom SC Wedemark grenzenlos. Aber der Reihe nach. Dieses Jahr schaffte es der NFV erstmals eine Kreisliga nur für den 2011er Jahrgang ins Leben zu rufen.
Da durfte der SC Wedemark natürlich nicht fehlen. Insgesamt meldeten sich 12 Vereine für die 2011er-Kreisliga an. Als einziger "Dorfverein" bekam es der SC Wedemark mit namenhaften Gegnern zu tun. Sie mussten sich in einer Staffel mit dem TSV Havelse, HSC Hannover, TuS Ricklingen, SV Kleeblatt Stöcken und JSG Hannover West messen.
Nach 4 Siegen (13:1 gegen JSG Hannover West, 5:3 gegen HSC Hannover, 5:1 TuS Ricklingen, 10:2 gegen Kleeblatt Stöcken) kam es im letzten Spiel zum Finalspiel gegen den TSV Havelse, da diese ebenfalls alle 4 Spiele zuvor gewinnen konnten. Weil der TSV sich in den Spielen zuvor ein besseres Torverhältnis erspielen konnte, gab es nur einen Weg zur Meisterschaft. Ein Sieg musste her.
Die Jungs präsentierten sich schon beim Warmmachen top motiviert und als geschlossene Einheit. Bereits in den ersten Minuten zeigten beide Teams deutlich das jeder dieses Spiel und die damit verbundene Meisterschaft gewinnen wollten. In der 4. Spielminute fingen die Jungs vom SCW einen Angriff am eigenen Strafraum ab und schalteten blitzschnell mit flachem Passpiel um und konnten die frühe 1:0 Führung erzielen. Die Freude hielt jedoch nur kurz an. Denn bereits 1 Minute später mussten sie durch ein unglückliches Eigentor das 1:1 hinnehmen. Es folgten weitere gute Torchancen auf beiden Seiten. SC Wedemark Keeper Constantin Schubert bewahrte sein Team zunächst mit sensationellen Paraden vor dem Rückstand. War dann aber in der 10. Minute machtlos als Havelse einen schönen Angriff zur 2:1 Führung veredelte. Davon ließ sich das Team vom SCW aber nicht unterkriegen, hatte im Anschluß eine starke Druckphase und spielte sich gute Chancen raus die knapp neben dem Tor und einmal an der Latte endeten. In der 21. Minute setzten sich sie Jungs vom SCW dann stark im Mittelfeld durch und konnten den verdienten Ausgleich erzielen.
Eine Minute vor der Halbzeit konnte ein Eckball sogar noch zur 3:2 Halbzeitführung genutzt werden. Aus der Halbzeitpause kam die Mannschaft aus Havelse etwas besser und präsenter raus und erspielte sich direkt 2 gute Torchancen, die sie zum Glück nicht konsequent genutzt haben. In der 29. Minute hielt der Keeper vom SCW souverän einen Torschuss, schaltete schnell und leitete mit einem langen und präzisen Abschlag den Konter zur 4:2 Führung ein. Das Spiel war weiter nichts für schwache Nerven und beide Mannschaften waren weiterhin kämpferisch und technisch auf höchstem Niveau. Auf beiden Seiten wurden gute Torchancen rausgespielt die von beiden Keepern jeweils überragend vereitelt wurden. 2 Minuten vor dem Abpfiff gelang dem TSV Havelse zwar noch durch einen Fernschuss der 3:4 Anschlusstreffer, der SC Wedemark ließ danach jedoch nichts mehr anbrennen und konnte mit dem 4:3 Erfolg die Kreisliga-Staffelmeisterschaft gewinnen.
Die Meisterhelden: Constantin Schubert, David Austmann, Henri Pundsack, Johann Schumann, Jonas Hillmer, Laurenz Waschkau, Leon Tschierswitz, Luca Kalkühler, Mats Wegener, Moritz Schäffer, Noah Feno, Thore Peper, Tom Bartels, Tom Rebelowski