5:0 Sieg

Nils Gottschalk setzt sich im Kopfball durch und trifft zum 1:0.

Mellendorfer TV bleibt in der Erfolgsspur

Den wachsenden Personalproblemen zum Trotz, bleibt die Erste Herren des Mellendorfer TV weiter auf Kurs. Gegen die Reserve des TUS Garbsen baute Trainer Henning seine Mannschaft auf fünf Positionen um, Torhüter Kreuschner weilte im Urlaub, das zentrale Mittelfeld aus Thorben Puls, Malte Marks und Leif Kattge sowie Florian Ebinger in der Innenverteidigung fehlten komplett und vorne kehrte Nils Gottschalk zurück in die Sturmspitze. Das Ergebnis war ein anfangs zäher und am Ende druckvoll zu Ende gespielter Sieg. Trainer Henning war dementsprechend zufrieden: „Mit zunehmendem Verlauf haben wir immer mehr Druck gemacht und vor allem gegen den Ball sehr gut umgeschaltet.“
Die Gastgeber aus Garbsen waren nach einem guten Start zuletzt ins Tabellenmittelfeld abgerutscht, am Donnerstag wurde ihre Partie gegen BG Elze beim Stand von 3:2 für die Wedemärker wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgebrochen. Davon war Sonntag allerdings nicht mehr viel zu sehen. Das riesige Areal hatten sie um fünf Meter gekürzt und der Platz befand sich in einwandfreiem Zustand. Es entwickelte sich schnell eine intensive Partie, in der die Gastgeber auf Augenhöhe mithielten und in den ersten 35 Minuten sogar leichte Feldvorteile hatten. Bei den Mellendorfer musste sich das neuformierte zentrale Mittelfeld um Jan-Niklas Puls und Jonas Frenzel erst einmal sortieren, ein destruktives Aufbauspiel gegen tiefstehende Garbsener ließ dazu nur wenige Ballstafetten zu. Dafür bewiesen die MTV-Spieler wie schon in den Spielen zuvor sonst eher unbekannte Effizienz und entschieden das sonst enge Spiel schon vor der Halbzeit nach zwei Standardsituationen. Marcel Kelbert flankte und Nils Gottschalk machte mit einem beherzten Kopfball den Anfang – 1:0 (24. Minute). Als die Garbsener ihrerseits nach Standards zu guten Chancen gekommen waren, legten die Mellendorfer nach. Eine eigentlich harmlose Halbfeldflanke von Kelbert drückte Finn Seyer aus dem Gewühl kurz vor der Pause zur beruhigenden Führung über die Linie (41. Minute).
Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gäste die TUS mit langen Ballpassagen in der eigenen Hälfte zu locken, lange vergeblich. Die Gastgeber konnten und wollten läuferisch nicht mehr zulegen, ab der 70. Minute brachen sie dann hinten komplett auseinander. Finn Seyer setzte sich außen gut durch und Nils Gottschalk machte in der Mitte mit einem abgefälschten Schuss den Deckel drauf. Nach feinem Pass von Kelbert überlupfte Seyer überlegt den gegnerischen Torhüter und schnürte seinerseits ebenfalls einen Doppelpack zum 4:0 (78. Minute). Jonas Frenzel setzte mit dem schönsten Schuss des Tages den Schlusspunkt (84. Minute).
Am kommenden Sonntag bekommen es die Mellendorfer zuhause mit dem TSV Poggenhagen zu tun. Anpfiff ist um 15.00 Uhr. Es spielten: Dreher – Lüder, Bruns (77.Koch), Grünke, Gerns – Unterhalt, Frenzel, J.Puls, Kelbert (82. Kobusch), Seyer – Gottschalk (82. Polke)