9:0-Erfolg gegen Bokeloh

Niklas Burblies (hier gegen Turkay Spor Garbsen) erzielte am Wochenende seinen ersten Saisontreffer. Foto: T. Puls

Mellendorfern gelingt Befreiungsschlag

(tp). Mit einem 9:0 (5:0)-Heimerfolg gegen den TSV Bokeloh hat der Mellendorfer TV seine drei Spiele andauernde Sieglosserie beendet und ist zurück auf den dritten Tabellenplatz geklettert. Bei herbstlichen Temperaturen spielten sie von Beginn an dominant auf und agierten über die ganze Spielzeit nach vorne. Trainer Matthias Henning zeigte sich nach dem Spiel dementsprechend zufrieden: „So habe ich mir das vorgestellt. Schnelles Spiel nach vorne und Konzentration im Abschluss."
Die personell dezimierten Gäste aus Bokeloh spielten in den ersten 20 Minuten mutig nach vorne und versuchten die Mellendorfer früh unter Druck zu setzen. Allerdings standen sie mit ihrer eigenen Dreierkette das ganze Spiel über sehr hoch und luden die Mellendorfer Außen so immer wieder zum schnellen Umschaltspiel ein. Nach einigen vergebenen Chancen der Mellendorfer platzte der Knoten schließlich in der sechsten Minute. Dominic Meyer schickte Max Gerns auf der rechten Seite, der nach innen zog und seinen abgewehrten Schuss im zweiten Versuch mit links über die Linie drückte. Meyer selbst legte nur drei Minuten später nach und staubte ebenfalls aus kurzer Distanz zum 2:0 ab. Nach einem abgewehrten Eckball ließ Jan-Hendrik Hesse seinen Gegenspieler an der Grundlinie stehen und bediente Meyer am ersten Pfosten, der in der 25. Minute das 3:0 nachlegte. Meyer drehte den Spieß zehn Minuten später um. Nachdem er im Mittelfeld von Lukas Lüder freigespielt worden war, legte er auf links raus zu Hesse, der den Ball zum 4:0 ins lange Eck schob. Malte Marks, der einen Torerfolg zuvor schon zweimal knapp verpasst hatte, setzte schließlich den Schlusspunkt vor der Halbzeit. Erneut von Meyer bedient blieb er vor dem Tor ruhig, verzögerte geschickt und schob den Ball durch die Beine von Gegenspieler und Torwart zum 5:0 in die Maschen (44. Minute).
Nach dem Seitenwechsel rotierte Trainer Henning schnell durch und brachte mit Tristan Bruns, Christopher Grotzki und Alexander Tidow drei neue Leute. Niklas Burblies belohnte sich für seinen couragierten Auftritt und legte direkt nach der Pause auf Vorlage von Marks das 6:0 nach. Thorben Puls spielte in der 64. Minute Jan-Hendrik Hesse frei, der legte vor dem Tor quer auf Gerns – 7:0. Hesse selbst schnürrte zehn Minuten später den Doppelpack zum 8:0, während Dominic Meyer mit seinem dritten Treffer den Schlusspunkt setzte. Nach Zuspiel von Puls schob er frei vor dem Torhüter zum 9:0-Endstand ein (76. Minute). Der MTV tritt am kommenden Sonntag im letzten regulären Hinrundenspiel zuhause gegen Mariensee an. Anpfiff ist um 14 Uhr.
Es spielten: Kaiser - Wittmund, Krampe (67. Tidow), Ebinger, Burblies - Hesse, Marks (58. Bruns), T. Puls, Lüder (52. Grotzki), Gerns - Meyer.