Alien-Cup des TCB

Die Teilnehmenden des TCB-Alien-Cup vor dem Clubheim.

Traditioneller Saisonabschluss beim TCB

Jedes Jahr am Ende der Saison veranstaltet der TCB ein Freiluft-Abschlussturnier mit dem Titel „Alien-Cup“, an dem auch Vereinsexterne teilnehmen können und sollen. So auch in diesem Jahr. Bei kühlen, aber insgesamt spielbaren Wetterbedingungen und einem bisweilen wahrzunehmenden Hauch von Sonnenschein und phasenweisem hellblauen Himmel blitzten Erinnerungen an den schönen Sommer auf. Das frisch gewählte Breitensportwart-Team Jule und Thomas sorgte zudem für einen reibungslosen Ablauf und eine wunderbare Organisation. Insgesamt 16 Teilnehmende kämpften ausgiebig und mit teilweise fast schon außerirdischer Energie. In sechs Runden á 30 Minuten Spielzeit und immer neu ausgelosten Mixed-Begegnungen wurde noch mal viel Spielvermögen und technische Raffinesse gezeigt und sich wechselseitig gefordert. Dabei wurde von allen die große Bandbreite der Aktiven berücksichtigt: ihrem Leistungsvermögen entsprechend forderten sich Frauen wie Männer - von U18 bis zu Ü70!
Alle hätten es begrüßt, wenn neben den Vereinsmitgliedern auch weitere Externe teilgenommen hätten. Der Event-Name soll erkennen lassen, dass das Turnier auch Vereinsfremden offensteht: zum Schnuppern und als Brücke für einen Eintritt in den Vereine.
Bei der abschließenden Ehrung der Matches, die die OrganisatorInnen vornahmen, wurden dem Turnier-Motto entsprechend kleine Preise an die GewinnerInnen überreicht; auch der ausgelobte Spezialpreis wurde ausgehändigt.
Im Vereinsheim wurde nach der Ehrung die eigens für den Alien-Cup zusammengestellte Speisekarte des Gastronomiebetreibers Heleta während des Reflektierens des aktuell Erlebten sowie dem Revue passieren lassen des gesamten Jahres ausgiebig getestet und für sehr schmackhaft befunden.
Beim TCB wird es in diesem Jahr leider nur noch eine Gelegenheit geben, diese Kochkünste genießen zu können. Die Freiluft-Saison geht Ende November zu Ende – traditionell mit einem spätherbstlichen Spaziergang und anschließendem Grünkohlessen. Viele der Anwesenden freuen sich auf dieses ebenfalls traditionelle Vergnügen, das nach dem Ausfall im letzten Jahr Corona-angemessen durchgeführt werden wird .