„Alles reine Kopfsache“

Friseurmeister Christoph Kirsch mit der D-Jugend von Blau-Gelb Elze. Foto: U. Koppelmann

Elzer D-Jugend holt die ersten Punkte

(uk). Die D-Jugend von Blau-Gelb Elze hat sich nach einem schwachen Start in die Kreisligasaison etwas gefangen. Nach drei derben Niederlagen zu Saisonbeginn gegen Havelse, Garbsen und Grasdorf ohne eigenen Treffer gab es in den letzten beiden Partien einen leichten Aufwärtstrend zu erkennen.
Gegen den FC Burgwedel gewannen die Elzer mit 4:1 durch Tore von Sören Petsch (2), Marlon Kahmann und Malte Hausmann. Und in Lindwedel gab es durch Tore von Malte Hausmann, Marlon Kahmann, Enes Yigit und ein Eigentor mit 4:0 ebenfalls drei Punkte. In dieser Woche warten auf die Elzer bei drei Spielen innerhalb von fünf Tagen mit Engelbostel/Schulenburg, Langenhagen und Heeßel allerdings wieder drei ganz schwere Brocken. Seit Saisonbeginn laufen die Blau-Gelben Nachwuchskicker in neuen Trikots auf, die Christoph Kirsch vom Elzer Friseursalon Chris gespendet hat. Und der Chris‘ Werbespruch passt durchaus auch in die Fußballlandschaft, denn auch dort ist bekanntlich vieles „reine Kopfsache“. Zur Elzer Mannschaft gehören: Torhüter Nils Eipert und Quentin Cas-tro-Niemann, Anton Göhlmann, Malte Hausmann, Marlon Kahmann, Andy Karnahl, Philipp Linke, Laura Meyer, Sören Petsch, Yannic Robbers, Yannick Rümper, Patric Schramke und Enes Yigit.