Auch Brelinger beim Bundeschampionat

Das Brelinger Mounted-Games-Team zu Saisonbeginn, damals noch ohne Aufstellungssorgen. 

Mounted-Games-Team kann auch mit nur Reitern mithalten

Mit dem vierten Platz im B-Finale endete für Team Brelingen OK, der einzigen Mounted-Games-Mannschaft der Wedemark in der offenen Klasse (ohne Altersbeschränkung) die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft (Bundeschampionat) am letzten Wochenende in Rackwitz bei Leipzig. Hannah Schnieders auf „Sarina“, Jana Kütemeier auf „Waterdieks Rask“, Philippa Dehning auf „Waterdieks Roman“ sowie Janine Marquardt auf „Lollipop“ schlugen sich zu viert achtbar gegen die Konkurrenz, die mit fünf Reitern am Start war. Zwar kommen bei Mounted Games in jedem Spiel nur vier Spieler zum Einsatz, doch ist es schon ein gravierender Nachteil, wenn eine Mannschaft keine Möglichkeit hat Reiter auszutauschen. Angesichts dieses Handikaps ist die erreichte Platzierung besser als im Vorfeld erwarten werden konnte. Bärbel Volmer, Trainerin der Brelinger Mannschaft, stand wie schon mehrmals in dieser Saison vor dem Problem, ein Team fürs Turnier zusammenstellen zu können. Wie am roten Faden reihten sich in dieser Saison für die Trainerin die Ausfälle bzw. Absagen der Reiterinnen aneinander. Diverse Ausfälle durch verletzte oder kranke Reiterinnen bzw. deren Verhinderung wegen beruflicher oder privater Verpflichtungen sowie der Ausfall von Pferden wegen Krankheit führten dazu, dass bei keinem der Turniere die Mannschaft in gleicher Besetzung starten konnte. Trotz zu Saisonbeginn größerem Kader als in den Vorjahren mussten, um überhaupt bei einigen Turnieren an den Start gehen zu können, mit Luka Leitschuh und Julia Kleinert zwei Reiterinnen reaktiviert werden, die vor zwei Jahren letztmalig am Mounted-Games-Training teilgenommen hatten. Dass unter diesen Voraussetzungen die Qualifikation fürs B-Finale des Championats erreicht werden konnte, war schon mehr als ein Achtungserfolg. Bezeichnend für den diesjährigen suboptimalen Saisonverlauf war der kurzfristige Ausfall der fünften Reiterin wegen Erkrankung ihres Pferdes. Bleibt zu hoffen, dass die Pechsträhne jetzt endet. Im kommenden Jahr findet wie alle zwei Jahre auf dem Gelände des Reitvereins Brelingen ein Mounted-Games-Turnier statt – Gelegenheit für alle Wedemärker, diesen nach Polo schnellsten Mannschaftssport zu Pferde näher kennenzulernen.