Badminton: Doppelsieg und weitere Podiumsplätze für den Mellendorfer TV

Hervorragende Erfolge für die Badmintonsparte des Mellendorfer TV erzielten die Schüler und Jugendlichen beim Regionsranglistenturnier an den vergangenen zwei Wochenenden in Isernhagen. Da die Halle dort lediglich über fünf Plätze verfügt, fanden die Wettkämpfe in den unterschiedlichen Altersklassen auf zwei Wochenenden verteilt statt.
Den größten Erfolg erzielten die Mellendorfer in der Altersklasse U 15. Hier erreichten Niklas Haaker und Simon Uhde nach starken Partien jeweils unangefochten das Endspiel. In einem hochklassigen Finale konnte sich Jan-Hendrik in zwei Sätzen mit 21:16 und 21:17 gegen seinen Vereinskameraden durchsetzen.
Ebenfalls ein tolles Turnier spielte der jüngere Bruder von Jan-Hendrik, Niklas Haaker, in der Altersklasse U 11. Er belegte den dritten Rang. Nachdem er im Halbfinale knapp dem späteren Sieger unterlegen war, setzte er sich im Spiel um Platz drei sicher mit 21:3 und 21:16 durch. Ein wenig Pech hatte Nick Scharfschwerdt, der nach einer äußerst knappen Niederlage im Viertelfinale in der Klasse U 13 abschließend den fünften Platz ereichte.
Auch in der Altersklasse U17 standen zwei Mellendorfer auf dem Treppchen. Allerdings mussten sie dem Altwarmbüchener Hoa Le den ersten Platz überlassen. Er setze sich im Endspiel gegen Martin Lotz vom MTV in zwei Sätzen durch. Martin fehlte im Endspiel ein wenig die Frische, da er sich im Halbfinale gegen seinen Mannschaftskameraden Pascal Unger in drei umkämpften Sätzen durchsetzen musste. Im anderen Halbfinale unterlag der Bruder von Pascal, Tobias Unger, dem späteren Sieger in zwei Sätzen. Im Spiel um Platz drei setzte sich dann Pascal sicher gegen seinen Bruder durch. Den fünften Rang erreichte ebenfalls ein Mellendorfer, nämlich der Bruder von Martin, Christian Lotz. Nils Oldenettel komplettierte bei seinem ersten Turnier in dieser Klasse mit Rang 13 das gute Abschneiden des MTV.