Blau-Gelb Elze nicht zu stoppen

Der Elzer Pascal Zöllner hat abgezogen, ein Mardorfer wehrt den Ball mit der Hand ab. Den fälligen Strafstoß schoss Zöllner allerdings neben das Tor. Foto: U.Koppelmann

Aufstieg in die Kreisliga fast perfekt

(uk). Die Elzer Fußballer können den Aufstiegssekt beruhigt kaltstellen. Nach dem souveränen 3:0-Erfolg gegen die SG Mardorf/Schneeren fehlen den Blau-Gelben (19 Spiele, 50 Punkte) nur noch zwei Zähler aus den letzten fünf Partien, um die langersehnte Rückkehr in die Kreisliga perfekt zu machen - und das auch nur, wenn die Verfolger aus Osterwald (20 Spiele, 39 Punkte) und Scharrel (19 Spiele, 37 Punkte) alle ihre noch ausstehenden Begegnungen gewinnen. Der Sieg gegen Mardorf/Schneeren war trotz einer eher durchschnittlichen Leistung zu keiner Zeit gefährdet. Im Gegensatz zum Hinspiel, in dem Elzer beim 1:2 ihre einzige Saisonniederlage kassierten, präsentierten sich die Gäste im Angriff harmlos und zudem anfällig in der Abwehr. Zwar dauerte es etwas, bis das Elzer Spiel Fahrt aufnahm, doch schon das 1:0 durch Hendrik Behnke (30. Minute) war verdient. Wenig später vergab Pascal Zöllner einen Handelfmeter. Nach dem Seitenwechsel war es wieder Hendrik Behnke, der nach Flanke von Thorben Goltermann für das 2:0 verantwortlich zeichnete (60. Minute). Nach glänzender Vorarbeit von Jan Döring sorgte Arne Unterhalt für den 3:0-Endstand (78. Minute). An diesem Sonntag gastieren die Elzer beim TSV Mühlenfeld II (Spielbeginn in Hagen bereits um 12.30 Uhr). Sollte der Tabellenzweite Osterwald in Esperke an diesem Sonnabend nicht gewinnen, könnten die Elzer bereits vor dem Spiel in Mühlenfeld als Aufsteiger feststehen. Blau-Gelb: Talke - Klagges (ab 65. Minute Billerbeck), Spangenberg, Voltmer - Miller, Unterhalt, Göhler, Zöllner (ab 65. Minute Kappel), Goltermann, Behnke (ab 76. Minute Döring) - Boschen.