Bouleplatz darf wieder genutzt werden

Abstandsregeln werden von den Bissendorfer Boulern peinlich genau eingehalten.

Petanque-Sparte spielt aber nur Doubletten

Die Corona-Pandemie hat auch die Petanque-Sparte „Bissn' Bouler“ des Turnclubs Bissendorf lahmgelegt. Einige Spieler haben aber Ausweichmöglichkeiten gesucht und gefunden, um ihren geliebten Sport weiter zu betreiben. Das konnte der Schützenplatz sein oder auch ein Feldweg, Hauptsache die Kugel rollt. Jetzt gibt es zur Freude der Boule- Begeisterten Entspannung, der offizielle Bouleplatz in Bissendorf steht wieder zur Verfügung. Natürlich gelten auch hier Corona-Regeln, die selbstverständlich eingehalten werden. Alle Wettbewerbe, wie Ligaspiele oder Vereinsmeisterschaften fallen in diesem Jahr aus. Es dürfen auch nur Doubletten gespielt werden, das heißt zwei Spieler treffen auf zwei Gegner. Der Spaß bleibt gewahrt. Zur Freude aller, hat die Petangue-Sparte eine Sitzbank erhalten, die der TCB vom REWE – Einkaufsmarkt durch kräftiges Sammeln von Vereinsscheinen entgegen nehmen konnte. An dieser Stelle einen herzlich Dank an alle Beteiligten und an REWE. Selbstverständlich wird die Bank mit dem nötigen Sicherheitsabstand benutzt.