Brelingen verpasst Platz vier

Eine Halbzeit gut, dann kam nichts mehr

Eine Halbzeit investierten die Brelinger in Mariensee, danach kam leider nichts mehr. Das Loch zwischen Abwehr und Sturm war zu groß. Dabei begann das Spiel wirklich sehr gut für die Gäste. Sehr engagiert, spielbestimmend, lauffreudig. Besonders Arne Thies überzeugte auf der rechten Seite. Die Abwehr liess bis zur 43. Minute nur eine Chance zu, die Torhüter Martin Waldera mit Bravour meisterte. Dann ein Freistoß aus 20 Meter für Mariensee, den Abpralle bekommt der Schütze wieder vor die Füsse und trifft im 2.Versuch. Dieser Treffer nahm die Brelinger sichtlich mit, hatten sie die Partie bis dahin doch gut im Griff. Nach der Pause dann überzeugende Marienseer. Brelingen mit dem Willen, aber zu ungenaue Pässe und zu komplizierte Bälle liessen keine Gefahr mehr aufkommen. Mariensee mit dem 2:0 nach 60 Minuten und dem 3:0 nach 77 Minuten nach einem sehenswerten Schuss aus 25 m. Keeper Waldera war machtlos.