Brüdertreffen wird zur Tradition

Herbert Wanke (links)mit seinem Bruder Franz auf dem Sportgelände des TuSG Wiedensahl. Foto: Privat

Herbert Wanke, das Fußballoriginal aus Wennebostel

Wennebostel (rm). „Einmal im Jahr bin ich garantiert hier“, so Herbert Wanke, Fußballoriginal aus Wennebostel. Denn dann findet in Wiedensahl (Landkreis Schaumburg) eine sogenannte Fußball-Sportwerbewoche des örtlichen TuSG Wiedensahl statt. Bruder Franz ist hier schon seit 20 Jahren Platzwart und konnte sich im Juli wieder über den Besuch seines Bruders aus Wennebostel freuen. Beide spielten früher für den TuS Bissendorf, heute SC Wedemark, dann wechselten sie zum MTV Mellendorf. Herbert Wanke spielte viele Jahre in der 1. Mannschaft, betreute später untere Mannschaften in Mellendorf und kommt heute regelmäßig zu den Heimspielen der 1. Herren des MTV. Bruder Franz übersiedelnde der Liebe wegen nach Wiedensahl, spielte auch hier einige Jahre erfolgreich im Verein und übernahm dann den Posten des Platzwartes.“Früher ist er sogar von Wennebostel mit dem Fahrrad angereist, das ist jetzt auf Grund des Alters natürlich nicht mehr möglich“, so Bruder Franz. Beide nutzten die Woche mal über den beliebten Fußball zu fachsimpeln und freuen sich schon auf das nächste Treffen.