Dankeschönfeier für die fleißigen Helfer

Reit- und Fahrverein Aller-Leine lädt Turnierhelfer ein

Essel. Am Samstag, 18. Juni, findet ab 17 Uhr auf der Esseler Reitanlage die Dankeschönfeier für alle Turnierhelfer statt. Bei guter Verpflegung zeigt Lutz Zimmermann seine schönsten Eindrücke vom Turnier, ausgewählt aus rund 2500 Fotos von Lutz Zimmermann und Björn Wilcke. Am Pfingstsamstag, 11. Juni, gegen 16.30 Uhr kommt die mobile Pferdewaage auf die Esseler Reitanlage. Interessierte sind herzlich eingeladen und schon entwickelt sich ein geselliges Ereignis mit Grillen und Quiz, bei dem Gewicht und Stockmaß der zu wiegenden Pferde zu schätzen sind. Wer am nächsten dran ist mit seiner Schätzung ist der Gewinner.
Eher verschätzt hatte sich Nicole Schäfer beim E- Springen in Alvern. Da ging Parodie mit der fast 14-jährigen nämlich eher durch den Sprung als darüber. Vielleicht war der Esselerin und ihrer kleinen Fuchsstute aber auch der Anspruch zu gering – im folgenden A*-Stil- Springen erreichten sie die Wertnote 7,8 und damit den 3. Platz. Carla Reimers startete gleich mit 3 Pferden in Alvern. Rising Star belegte in seiner ersten L- Dressur auf Kandare den 5. Platz. Leven belegte den 7. Platz sowohl in der M*- Dressur als auch in seiner ersten M**-Dressur. Auf seinem ersten Turnier in dieser Saison erreichte Lortzing den 5. Platz in der M**- Dressur. Außerdem stellte Carla Reimers ihn auch in der S*- Dressur vor und landete auf Platz 12. Stephanie Behrendt war mit Sunrise angetreten. Der braune Hannoveraner- Wallach belegte in der L- Dressur auf Kandare den 4. Platz. Mit Wolan, dem Rappwallach von Familie Bunzel, erreichte die junge Polizistin den 9. Platz in der M**- Dressur.
Svenja Wannert und Whatever haben sich mittlerweile zusammengerauft. Auf dem Late- Entry- Dressurturnier in Engensen starteten die beiden erfolgreich in der A- Dressur. Der großrahmige Fuchs bekam die Wertnote 7,1 und damit den 3. Platz. In Burgdorf waren die Richter etwas kritischer, aber die Wertnote 6,8 reichte hier ebenso für den 3. Platz. Auch Hans Kursawe hatte in Burgdorf genannt. Mit Astron, dem braunen Hannoveraner von Familie Bunzel, sprang er im A- Springen mit einem Null- Fehler- Ritt auf den 3. Platz. Die beiden Enkeltöchter Laura und Lotta Kursawe starteten in Wohlendorf. Laura bekam im Reiterwettbewerb mit ihrer Stute Jessica die Wertnote 6,5 und den 3. Platz. Lotta bewährte sich mit Kleiner Donna in der Führzügelklasse und landete – auch – auf dem 3. Platz. Um Patricia Tepper ist es zur Zeit etwas ruhig. Die junge Amazone hatte sich auf dem Esseler Turnier bei einem Sturz das Bein gebrochen. Kurz vorher wurde sie aber noch schnell 5. bei den Bezirksmeisterschaften in Nienhagen. Im Kampf um den Titel der Dressur- Junioren belegte sie mit Escimo in der A- Dressur den 6. Platz und in der L- Dressur auf Kandare den 5. Platz.