Der DFB-Pokal in Sichtweite

MTV-Verteidigerin Hanna Marquard (liegend) trug mit ihrem Treffer zum 3:1 entscheidend zum Weiterkommen der Mellendorferinnen bei. (Foto: S. Birkner)

MTV-Damen erfolgreich in Niedersachsenpokal

(sb). Im ersten Spiel unter der Leitung von Trainer Harald Seybusch hat die Damenmannschaft des Mellendorfer TV einen wichtigen Schritt zur Qualifikation für den DFB-Pokal getan. Am vorigen Sonntag gewann das Team verdient mit 4:3 gegen den VfL Oythe und steht damit nun im Halbfinale des Niedersachsenpokals. Der Gewinn dieses Turnier würde die MTV-Fußballerinnen in der kommenden Saison zur Teilnahme am bundesweiten DFB-Pokal berechtigen. Einen frühen Rückstand aus der achten Spielminute egalisierte Aileen Osterwold nur drei Minuten nach dem Gegentreffer, ehe sie nach 23 Minuten die Führung für den MTV herausschoss. Hanna Marquard erhöhte nur vier Minuten später sogar auf 3:1. Als es nach dem Anschlusstreffer der Oytherinnen (63.) danach aussah, als könnte noch einmal Spannung in die Partie kommen, beendete die eingewechselte Janina Spaude mit dem 4:2 jegliche Hoffnungen der Gäste (69.). Der erneute Anschlusstreffer zum 4:3 war aus Sicht der Oytherinnen nicht mehr als Ergebniskosmetik. Im Halbfinale des Niedersachsenpokals trifft der MTV auf den TSV Havelse, der in der Regionalliga einen direkten Aufstiegskonkurrenten darstellt. Angesetzt ist die Begegnung für Mittwoch, 4. Mai, um 19 Uhr.
Gegen den VfL Oythe spielte der Mellendorfer TV in folgender Aufstellung: Reinhardt – Arend, Seybusch, Hinz, Marquard – Gluth (51. Spaude), Shabani (70. Struckmeier), Unzeitig, Maibom (65. Böhlke) – Osterwold, Navarro-Leòn.