Der MTV will den Heimvorteil nutzen

Der Mellendorfer TV um Niklas Burblies (links) hofft auf dein Einzug ins Halbfinale des Kreispokals. Foto: S. Birkner

Am Dienstag gastiert Lehrte zum Pokalviertelfinale

(sb). Der TSV Klein Heidorn oder der TSV Goltern wären dem MTV sicher lieber gewesen, die Würfel sind aber anders gefallen. Am Dienstagabend bekommt es die erste Fußball-Herrenmannschaft des Mellendorfer TV im Kreispokal-Viertelfinale mit dem SV 06 Lehrte zu tun. Anstoß auf heimischem Rasen ist dabei um 19 Uhr.
„Der Gegner ist uns aus der vergangenen Saison, als wir mit den Lehrten in einer Staffel spielten, bestens bekannt“, sagte MTV-Trainer Oliver Gaglin nach der Auslosung. Weil es „nicht einfach“ sei, gegen diesen Gegner zu bestehen, erwarte er ein Duell auf Augenhöhe. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Teams bestätigen die Resultate aus der Vorsaison: Während sich die Mellendorfer in Lehrte mit 2:3 geschlagen geben mussten, gewann die Gaglin-Elf zu Hause mit dem gleichen Ergebnis. „Keiner Mannschaft kommt also die Favoritenrolle zu, aber wir wollen natürlich versuchen, den kleinen Heimvorteil zu nutzen“, blickte Gaglin voraus. Zugute kommen könnte seiner Elf dabei möglicherweise, dass die Partie unter Flutlicht ausgetragen werden und somit auf dem Mellendorfer C-Platz stattfinden muss. „Ich gebe aber zu, dass ein Spiel unter derart schlechten Platzbedingungen zur Glückssache werden kann“, meinte Gaglin.
Dennoch will der Coach die positive Stimmung aus der jüngsten Siegesserie mitnehmen – zuletzt gewann der MTV vier Kreisliga-Spiele in Folge. Und bis Dienstag dürfte sogar eine fünfte erfolgreich gestaltete Begegnung hinzukommen: Am morgigen Sonntag gastiert nämlich der bislang sieglose Tabellenletzte TSV Luthe in Mellendorf, gegen den ein Sieg Pflicht ist. Anstoß ist um 15 Uhr auf dem MTV-Sportplatz. Personell kann Gaglin in beiden Begegnungen „aus dem Vollen schöpfen“, wie er sagte.