Der SCW steckt tief in der Krise

Auf den SC Wedemark um Christian Wilkes (links) wartet in Mellendorf eine Mammutaufgabe. Foto: S. Birkner

Gaus-Elf kassiert vierte Pleite in Folge

(sb). „Wenn wir weiterhin Punkte verschenken, geraten wir irgendwann in den Abstiegsstrudel. Dann klebt uns das Pech am Fuß“, hatte Michael Gaus vor mehreren Wochen prophezeit. Seine erste Fußball-Herrenmannschaft des SC Wedemark verlor am vergangenen Sonntag (1:4 gegen den TSV Kolenfeld) zum vierten Mal in Folge und Gaus sollte Recht behalten. „Wenn man erstmal unten drinsteht, scheint alles gegen einen zu laufen“, sagte Gaus, dessen Elf trotz starken Beginns früh hoffnungslos zurücklag. Alexander Krampe sorgte mit einem überlegt per Lupfer abgeschlossenen Sololauf für die verdiente Bissendorfer Führung (25. Minute), ehe sich der SCW früh selbst um die Früchte seiner Arbeit brachte. Innerhalb von zehn Minuten kassierten die Bissendorfer drei Gegentreffer, sodass sie mit einem Zwei-Tore-Rückstand in die Kabine gingen. Im zweiten Spielabschnitt schaffte es die Gaus-Elf immerhin, die Partie offenzuhalten, war dem Remis letztendlich aber weiter entfernt als die Kolenfelder einem Kantersieg. Praktisch mit dem Schlusspfiff besorgten die Gäste per Konter den 1:4-Endstand. Am morgigen Sonntag treten die Bissendorfer beim zuletzt unschlagbar agierenden Mellendorfer TV zum Derby an. Im Falle eines Sieges könnte sich der SCW bis auf sechs Punkte von den Abstiegsplätzen entfernen. Anstoß in Mellendorf ist um 14 Uhr.