Die Sportler des Jahres stehen fest

Die A-Junioren-Fußballer des MTV sind Jugend-Mannschaft des Jahres.
 
Die Herren 55 des TC Sommerbostel sind Erwachsenen-Mannschaft.

Fußball-Jugend, Tennis-Herren, Jungschütze, Vierkämpferin und Reiterin gekürt

Wedemark (awi). Zum zweiten Mal war das Forum des neuen Schulzentrums in Mellendorf gestern abend Schauplatz der Auszeichnung verdienter Wedemärker Sportgrößen. Geehrt wurden 27 Einzelsportler und 15 Mannschaften. Das ECHO stellte sie in den letzten Wochen bereits vor. Was bis gestern Abend noch ein gut gehütetes Geheimnis war, waren die Namen der Sportler des Jahres. Eine Jury aus Sportringvorstand, Verwaltung und Sponsoren hatte sich mit den sportlichen Erfolgen der Nominierten beschäftigt und eine Entscheidung getroffen. Jugendsportler des Jahres ist Darwin Stanitzok aus Meitze, der sich für die SG Bissendorf in den letzten Jahren bei Landesmeisterschaften immer auf Podestplätze vorkämpfte. 2012 jedoch war sein erfolgreichstes Jahr. Mit dem Deutschen Vizemeistertitel mit der mehrschüssigen Luftpistole setzte er ein Ausrufezeichen in seiner noch jungen sportlichen Laufbahn. Als Jugendsportlerin des Jahres entschied sich die Jury für Jill
Poeppler vom RuF Elze-Bennemühlen. Sie tritt bei den Junioren im Hippologischen Vierkampf an. Die 16-Jährige ist eine sehr vielseitig Sportlerin. Beim Bundesvierkampf belegte sie mit ihrem Team den zweiten Platz. Zum Vierkampf gehören neben Dressur- und Springreiten auch 3000 Meter-Cross-Lauf und 50 Meter Freistilschwimmen. Jugendmannschaft des Jahres sind die Fußball-A-Junioren des MTV Mellendorf. Sie haben in 16 Spielen die Kreisliga ungeschlagen dominiert und bei einem Torverhältnis von 52:15 insgesamt 42 Punkte geholt, was den Aufstieg in die Bezirksliga bedeutete. Außerdem betonte die Jury, die MTVler hätten sich stets als untadelige und faire Sportsleute gezeigt.
Bei den erwachsenen Einzelsportlern gab es diesmal nur eine gemeinsame Ehrung für Männer und Frauen: Der Titel für die Erwachsenen-Sportlerin des Jahres ging an Lotte Lindenburg vom Reit- und Fahrverein Brelinger Berg. Pferdesportlerin Lotte Lindenburger tritt bei Mounted Games an. Starten tut die Brelingerin mittlerweile in den oberen Klasse für das Team Förde. Ihre Wurzeln liegen bei den Brelinger Ponykindern, doch als sie denen entwachsen war, wollte Lotte Lindenburger die Mounted Games, bei denen es in 25 verschiedenen Variationen um Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Sportlichkeit von Reiter und Pferd geht, nicht aufgeben. Mit ihrem Team belegte sie bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften einen hervorragenden vierten Platz. Bei den Einzelmeisterschaften landete sie gegen eine starke Konkurrenz auf Platz sieben.
Die Erwachsenen-Mannschaft des Jahres ist die Herren 55 (Verbandsklasse) des Tennisclubs Sommerbostel. „In der Verbandsklasse belegte die Mannschaft in den letzten fünf Jahren immer den zweiten Platz. 2012 gelang ihnen der Aufstieg in die Verbandsliga, der dritthöchsten Liga auf Landesebene“, so die Jury in ihrer Laudatio. Bemerkenswert sei, dass die Mannschaft, die seit vielen Jahren in der gleichen Besetzung spiele, den Aufstieg ohne spielerische Verstärkungen schaffte.
Bei der Sportlerehrung wurden gestern Abend außerdem verdiente ehrenamtlich Tätige im Sport ausgezeichnet, und zwar Günter Mußmann und Hubert Diekmann vom MTV Mellendorf, Wolfgang Schittek vom TC Sommerbostel, Wolfgang Kasten vom Schützenverein Abbensen Tyrol sowie Waltraut Wolffrom und Udo Bitterkleit von der SSG Scherenbostel. Mehr dazu und von der Veranstaltung in unserer Mittwochsausgabe.