Drei Spiele, drei Siege für den ESC

Die Scorpions setzten sich gegen Salzgitter durch.

Am Samstag Nachbarschaftsduell im Eisstadion Mellendorf

Es war das erwartet schwere Spiel. Vor gut 300 Zuschauern schlug der ESC Wedemark Scorpions in einer, bis zum Schluss spannenden Partie, den TUS Harsefeld mit 4:3 (1:1 / 1:0 / 2:2) Toren. Nachdem die Harsefelder gleich zu Beginn das Spiel 1:0 in Führung gegangen waren, glich Igor Kabernuk kurz vor Ende des ersten Drittels zum 1:1 aus. Im zweiten Drittel ging das Spiel, das sich äußerst ausgeglichen gestaltete hin und her, mit teilweise großartigen Chancen auf beiden Seiten. Tim Busse war es dann, der noch im zweiten Drittel für die 2:1-Führung der Wedemärker sorgte. Nachdem der ESC zu Beginn des Schlussdrittels eine 3:5-Unterzahl schadlos überstanden hatte, ging er durch Tore von Markus Berg und Markus Münchberg mit 4:1 in Führung. Im Gefühl des sicheren Sieges waren die Bögelsack-Schützlinge ein wenig leichtsinnig und kassierten in der letzten Minute noch den 4:3-Anschlusstreffer. ESC Wedemark empfängt SV Salzgitter. Nachbarschaftsduell im Eisstadion Mellendorf: Jeweils neun Punkte weist der Tabellenstand des ESC Wedemark Scorpions und des SV am Salzgittersee auf.3 Spiele – 3 Siege, mit diesem sehr ordentlichen Ergebnis sind beide Teams, die am Sonnabend, 23. November, um 20 Uhr im Mellendorfer Eisstadion aufeinandertreffen, in die Saison gestartet. „Ich hoffe sehr, dass mein Team die Leistung der vergangenen Spiele aufs Eis bringt“, so Coach Fiete Bögelsack, der auch am Sonnabend auf eine konzentrierte Leistung seiner Schützlinge setzt. „Wir müssen äußerst diszipliniert spielen und uns auf gar keinen Fall vom Gegner provozieren lassen“, so Bögelsack, der über unnötige Strafzeiten auch am vergangenen Samstag gegen Harsefeld unzufrieden war.
Eine Chance, die gute Serie mit der die Wedemärker in der Saison gestartet sind fortzusetzen besteht am Samstag allemal wenn das Team konzentriert zu Werke geht.