Dreimal Gold, einmal Bronze

Christin Repnak bei ihrer neuen Speerwurfbestleistung.

MTV-Leichtathletin bei Kreismeisterschaften ganz vorn

Für das 14-jährige MTV-As, Chris-tin Repnak, begannen die Kreismeisterschaften der Leichtathleten in Kirchdorf/Barsinghausen mit einem Traumstart. Gleich in der ersten Disziplin, dem Speerwerfen, steigerte das Powergirl ihre persönliche Bestweite auf 32,81 m. Nach langem Warten auf die zweite Disziplin, dem Kugelstoßen, konnte sie auch hier eine Saisonsteigerung erreichen und zeigte, bei herrlichem Wetter Nervenstärke. Christin Repnak wuchte die 3 kg schwere Kugel auf gute 10,89 m was wiederum eine persönliche Bestleistung bedeutete. Den dritten Titel holte sich das MTV-Girl im Weitsprung. Mit 5,28 m distanzierte sie ihre Mitkontrahentinnen um Längen, aber drei um Millimeter übergetretene Versuche verhinderten eine größere Weite. „Ich komme nach der langen Trainingszwangspause immer besser in Tritt. Mich hatte es schon gewurmt, dass ich im Speerwerfen nicht mehr über die 30 Metermarke kam, doch das hat sich jetzt geändert“, strahlte das Mellendorfer As Repnak nach ihren drei Siegen. Auch Sprinter Micha Schäfer wartete mit einer neuen persönlichen Bestzeit auf. Eine kürzlich vorgenommene Veränderung beim Start half dem Gymnasiasten besser aus den Blöcken zu kommen. „Auf der Strecke muss ich noch lockerer werden und meinen Schritt besser finden“ resümierte er seinen 100-m-Sprint. In 12,2 sek. landete er auf dem dritten Podestplatz und war damit durchaus zufrieden.