Dreimal Gold für Mirjam Prahst-Martínez

Drei Goldmedaillen für Mirjam Prahst-Martinez.
Wedemark. Mit einer grossen Eröffnungsfeier, vielen Gästen aus Politik und Wirtschaft und natürlich mit vielen Sportlern, Familienangehörigen und Betreuern, dem offiziellen Eid der Sportler und Wettkampfrichter, sowie dem Aufziehen der Fahne und dem Entzünden der Olympischen Flamme, umrahmt von der Offiziellen Special Olympics Hymne, wurden die 2. Niedersächsischen Special Olympics Spiele am 5. Juni eröffnet. Insgesamt zwei Tage zeigten über 1.000 geistig behinderte Sportler, was sie in allen sommerlichen Sportarten wie z.B. Leichtathletik, Fussball, Boccia und Schwimmen im Erika-Fisch-Stadion und Stadionbad leisten können. Unter diesen Athleten war auch die Wedemärker Schwimmerin Mirjam Prahst-Martínez und wieder einmal konnte sie ihre überragende Stellung im Bereich des Behindertensports unter Beweis stellen. Bei insgesamt drei Starts holte sie dreimal Gold. Bei den 50 Meter Schmetterling musste sie sich ihre Medaille mit Ihrer Konkurrentin Nancy Arnold teilen, bei den 100 m Rücken fand sich leider keine Mitbewerberin. Die 100 m Freistil erschwomm sie sich souverän mit über einer Bahn Vorsprung den Sieg. Alle drei Läufe beendete sie mit einer neuen persönlichen Bestzeit. Alle Sportler und Betreuer feierten Ihre Erfolge am Freitag bei der Abschlussfeier mit dem Einholen der Fahne sowie dem Löschen der Olympischen Flamme und freuen sich jetzt schon auf ein Wiedersehen bei den nächsten Niedersächsischen Special Olympics Spielen.