Ein Mellendorfer Eigengewächs übernimmt

René Zimmermann (rechts) übernimmt mit sofortiger Wirkung das Traineramt beim Mellendorfer TV. Unterstützt wird er weiterhin von Co-Trainer Lutz Giesecke (links). (Foto: MTV)

MTV: René Zimmermann beerbt Matthias Henning als Trainer

(ok). Matthias Henning hat nach zweieinhalb Jahren das Amt des Trainers der ersten Fußball-Herrenmannschaft des MTV Mellendorf aus persönlichen Gründen niedergelegt
Die Mannschaft hatte in der Saison 2018/2019 unter ihn nach einer fulminanten Rückrunde die Aufstiegsrelegation erreicht. Dort musste man dem TuS Harenberg aber noch den Vortritt lassen. In der Saison 2019/2020 wurde der Aufstieg in die Bezirksliga dann perfekt gemacht. Mit 44 Punkten nach 17 Spielen und einem Punkteschnitt von 2,59 wurde der Verein souverän "Corona"-Meister. Unvergessen ist zudem das Spiel gegen Hannover 96 im Rahmen der 100-Jahr-Feierlichkeiten des Vereins. Nach einer Vorbereitung mit Licht und Schattten ist das Team in der Bezirksliga nicht richtig aus den Startlöchern gekommen. Nach acht Spielen ist die Saison wegen der Corona-Pandemie unterbrochen worden, und der MTV ist  mit null Punkten und 5:24-Toren im Besitz der "roten Laterne" in der Staffel vier der Bezirksliga. Die sportliche Misere ist nach Auskunft des Vereins aber nicht der Trennungsgrund, die Initiative sei von Henning ausgegangen.
Die Mellendorfer haben in den eigenen Reihen einen qualifizierten Nachfolger gefunden. Neuer Mann an der Seitenlinie wird René Zimmermann, ein Mellendorfer Eigengewächs, der den Verein wie seine Westentasche kennt, sich seit Jahren in der Sparte Fußball engagiert und B-Lizenzinhaber ist. Die gesamte Jugendzeit hat er beim MTV gespielt, ist mit den Herren (mehrfach) in den Bezirk aufgestiegen und ist heute noch aktiv in den Alt-Herrenmannschaften der SG Mellendorf/Elze. An den Verpflichtungen der vorigen beiden Trainer, Alexander Fleischer und Matthias Henning, hatte er einen maßgeblichen Anteil. Im Vordergrund stand damals nicht der Wiederaufstieg in den Bezirk, sondern die Förderung und Integration der Jugendspieler in den Herrenbereich. Diesen Weg will er konsequent fortsetzen und alles daransetzen, mit der Mannschaft den Klassenerhalt im Bezirk zu realisieren. Die Verantwortlichen des Mellendorfer TV sind davon überzeugt, dass er mit seinem Fachwissen und seiner Art der Kommunikation der richtige Mann ist, die Mannschaft, auch in den aktuell schwierigen und ungewissen Zeiten, weiterzuentwickeln.