Elze hat die Nase vorn

Der Bissendorfer Eric Scheu (Mitte) muss sich den Elzern Yannick Rümper (links)und Carsten Schulze erwehren. Foto: U. Koppelmann 

SCW-Torwart Mohlfeld verhindert höhere Niederlage

(uk). Blau-Gelb Elze hat das Kreisliga-Derby gegen den SC Wedemark denkbar knapp gewonnen und sich damit wohl aller Abstiegssorgen entledigt. Gegen den Tabellenvorletzten waren die Elzer zumeist die Ton angebende Mannschaft, schafften es aber nicht das Spielgerät am überragenden Wedemärker Torhüter Marius Mohlfeld vorbeizubringen. Der SCW-Keeper hatte einen „Sahnetag“ und vereitelte gleich eine Reihe Elzer bester Elzer Torgelegenheiten. Geschlagen geben musste er sich letztlich nur seinem eigenen Mannschaftskollegen Christian Schneevogt, der einen Schussversuch von Niklas Kummer unglücklich und unhaltbar ins eigene Tor lenkte (74. Minute). Wenig später sah Wedemarks Stefan Kaufhold die Gelb-Rote Karte. Gegen nur noch zehn Wedemärker geriet der Elzer Erfolg nicht mehr in Gefahr. Die Blau-Gelben bleiben nach diesem Sieg Dreizehnter, haben aber den Abstand auf einen Abstiegsplatz auf zwölf Punkte erhöht. Auf eben diesem Abstiegsplatz rangiert der SCW, dessen Lage bei acht Punkten Rückstand aufs rettende Ufer immer prekärer wird. Am Osterwochenende haben beide Mannschaften spielfrei, ehe der SC Wedemark am 28.4. um 15 Uhr den Tabellenneunten TSV Berenbostel empfängt, während die Elzer zur selben Zeit beim Vierten TSV Poggenhagen antreten.
Blau-Gelb: Schramke – Schulze (ab 46. Minute Wannow), Benning, Dröge, Klagges – Kummer (ab 77. Minute Jagodzinski), Zimmer, Willgeroth, Göhlmann, Rümper – Boschen (ab 84. Minute Kaiser). SCW: Mohlfeld – Kaufhold, Denkena, Küster, Krampe, Hergemöller (ab 61. Minute von Hörsten), Luttermann, Bleikamp, Melloh (ab 89. Minute Stoepper), Schneevogt (ab 77. Minute Cabanis), Scheu.