Elzer B-Jugend im Viertelfinale

Die Elzer B-Jugend spielt eine gute Rolle in Meisterschaft und Pokal. Foto: U. Koppelmann

Kreisligist Burgdorf ausgeschaltet

(uk). Die Elzer B-Jugend hat im Kreispokal für eine Überraschung gesorgt und mit dem TSV Burgdorf zum zweiten Mal einen Kreisligsten aus dem Wettbewerb geschossen. Der Erfolg gelang aufgrund einer überzeugenden Mannschaftsleistung und war hochverdient. Von Beginn an ließen die Blau-Gelben die Burgdorfer überhaupt nicht ins Spiel kommen. Von einem Klassenunterschied war nichts zu sehen. Nach zwei vergebenen Großchancen war es dann Fabian Anhalt, der auf Zuspiel von Tom Schmieta die Elzer vor der Pause in Führung brachte. Nach dem Seitenwechsel machte der Kreisligist mehr Druck, hatte mehr Ballbesitz, konnte die Elzer Abwehr aber kaum einmal in Verlegenheit bringen. Und wenn doch bereinigte Torhüter Jan Woischnek die Situation. Kurz vor dem Ende gelang dann Thilo Schmieta obwohl angeschlagen mit einem Sonntagsschuss das entscheidende 2:0. Im Viertelfinale treffen die Elzer am 16. Mai um 18.30 Uhr in Eilvese auf die JSG Mardorf/Schneeren/Eilvese, gegen die es in der Meisterschaft zu Hause einen 5:2-Erfolg gab, auswärts allerdings eine 1:2-Niederlage. Spannung scheint also garantiert. Zur Mannschaft von Trainer Dieter Karus gehören: Jonas Göldel, Jan Woischnek, Fabian Anhalt, Alexander Behrens, Jan Deumann, Frederik Jens, Nikolas Kahmann, Daniel Karus, Lukas Kirschner, Philipp Kühl, Kai Meyer, Torben Meier, Thilo Schmieta, Tom Schmieta, Marvin Schobel, Lennart Willgeroth, Pascal Wrobel und Yannick Zimmer. In der Meisterschaft gelang den Elzern zuletzt ein 6:0 gegen Meyenfeld.