Erneute Niederlage für den SCW

MTV-Spiel in Letter fiel wegen Unbespielbarkeit des Platzes aus

(tp) . Der SC Wedemark hat erneut ein wichtiges Spiel gegen einen direkten Mitkonkurrenten um die Nichtabstiegsplätze verloren. Bei Wacker Neustadt setzte es eine 0:1 (0:1)-Niederlage. Trainer Michael Gaus zeigte sich dementsprechend resigniert: „Unser Ziel aus den letzten vier Spielen vor der Winterpause zehn Punkte zu erreichen, haben wir jetzt schon verfehlt.“
In der Tat könnte der SCW selbst bei einem Sieg gegen den TSV Berenbostel in der nächsten Woche nur noch auf eine Maximalausbeute von vier Punkten kommen, für Gaus eindeutig zu wenig: „Uns fehlen derzeit die letzten zehn Prozent Leistungsfähigkeit, von Selbstvertrauen ist bei einigen Spielern in der derzeitigen Situation nicht mehr viel zu sehen.“ Dementsprechend verlief auch das Spiel am Sonntag, das Gaus als Begegnung von „Not gegen Elend“ bezeichnete. Keiner der Mannschaften gelang es Struktur in das eigene Spiel zu bringen, Torchancen und gelungene Kombinationen erwiesen sich daher als Mangelware. Bezeichnend für die derzeitige Situation der Bissendorfer setzten trotzdem die Neustädter den einzigen Nadelstich der Partie. Deshouar Osso erzielte nach einem Konter in der 35. Minute das Tor des Tages für die Gastgeber.
Gaus wurde nach dem Spiel deutlich: „Das Spiel spiegelte den derzeitigen Tabellenstand beider Mannschaften wieder, mit Kreisligafußball hatte das nicht viel zu tun.“ Um im nächsten Spiel zu punkten, sieht er jetzt die Mannschaft gefragt, die es seiner Meinung nach schaffen müsse „auf dem Platz Geschlossenheit zu beweisen und dabei die Schuld nicht auf den Nebenmann weiter zu schieben“. Das Spiel des Ortsnachbarn Mellendorfer TV bei der SG Letter hingegen fiel wegen Unbespielbarkeit des Platzes aus. Es spielten: Markgraf – Wilkes, Kirschner, Zimmermann, Ring – Doerr, Bösche (Draper), Cujko, Junker (von Einem) – Kalkühler, Kummer.