ESC beim Berliner Bär

Trainerin Katja Bögelsack mit den drei ESC-Läuferinnen in Berlin.

Wedemärker vertreten Niedersachsen gut

Kürzlich ging es für drei Eiskunstläuferinnen des ESC Wedemark Scorpions nach Berlin. Beim Länderpokal Großer Berliner Bär 2019 maßen sie sich als Vertreterinnen des Niedersächsischen Eissportverbandes, mit 150 Sportlerinnen aus allen Bundesländern, der Schweiz, Holland und Belgien. Fabienne Meve ging in der Kategorie Jugendklasse, Lia Ostendorp in der Gruppe 1 Nachwuchs und Marie Jesske in der Gruppe 2 Nachwuchs, an den Start. Bei allen drei jungen Damen, lief das Kurzprogramm nicht fehlerfrei.
Nach der Analyse, mit Trainerin Katja Bögelsack, gingen sie aber wieder motiviert an das Kürprogramm heran und zeigten noch einmal schöne Küren. In einem sehr stark besetzten Teilnehmerfeld, belegte Fabienne einen guten elften Platz im Mittelfeld. Marie den 18. Platz und Lia Platz 22. Für Trainerin Katja Bögelsack, ist es für die kommenden Wettbewerbe nun das Ziel, die guten Trainingsleistungen auch in der Konkurrenz zu zeigen. Fabienne, Marie und Lia steigen nun unmittelbarer in die Vorbereitung auf die Saisonhöhepunkte, der Deutschen Nachwuchs Meisterschaft in Mannheim und der Deutsche Jugendmeisterschaft ein.