ESC-Vereinswettbewerb

Trainingsgruppe mit Trainerinnen nach dem Wettbewerb.

Erst Sommertraining, dann Sommer-Eis-Cup

Das erstmalig seit Mai in der Hus de Groot Eisarena mögliche Sommereistraining, schlossen die Eiskunstläuferinnen des ESC mit einem Vereinswettbewerb ab.26 Mädchen gingen in elf Kategorien vom Küken bis zur Jugendklasse an den Start.
Dies war auch die erste Möglichkeit für die eingeladenen Eltern, Großeltern, Geschwistern und Freunden zu sehen, was die Sportlerinnen in zweieinhalb Monaten Eistraining gelernt haben. Denn bisher mussten sich die Aktiven vor dem Training an der Tür zur Eishalle von ihren Angehörigen verabschieden.
Es herrschte auch daher große Aufregung bei allen Eiskunstläuferinnen. Selbst die Wettkampferfahrenen waren nach eineinhalb Jahren ohne Wettbewerb genauso vom Lampenfieber gepackt, wie die Jüngsten, die zum ersten Mal unter  Wettkampfbedingungen ihre Küren im Kürkleid zeigen durften. Allerdings sind die Mädchen nach den langen Trainingswochen über sich hinaus gewachsen und zeigten alle sehr schöne Kürprogramme.  Die Eltern waren erstaunt und stolz, über die Präsentationen ihrer Kinder.

Zum Abschluss wurden alle Mädchen zu Siegern gekürt und bekamen eine Medaille und Urkunde zur Erinnerung.