ESC Wedemark siegt 1:5 in Hamburg

Jan Bleidorn und Johannes Theilmann (von l.).

Sieg über Altona macht Saisonstart perfekt

Mit einem 1:5(0:2/1:0/0:3)-Sieg kehrte der ESC Wedemark Scorpions von seinem 2. Auswärtsspiel gegen Altona am späten Sonntagabend in die Wedemark zurück. Mit diesem 2. Auswärtssieg im zweiten Spiel der Regionalligasaison 2013/14 ist den Wedemärkern ein Traumstart in die Saison gelungen. 6:0 Punkte und 16:3 Tore können die Bögelsack-Schützlinge auf ihrem Konto verbuchen. In einer bis Ende des 2. Drittels ausgeglichenen Partie waren die Wedemärker im ersten Drittel das diszipliniertere Team und gingen mit 2:0 in Führung, wobei das 2. Tor in Überzahl erzielt wurde. Gegen Ende des Mitteldrittels erhielten auch die Wedemärker einige Strafen. Aus einer dieser Unterzahlsituation musste der ESC dann das Anschlusstor zum 2:1 hinnehmen. Als die Scorpions dann gleich zu Beginn des Schlussdrittels auf 3:1 erhöhen konnten, war der Weg für den im letzten Drittel deutlichen 5:1-Endstand vorbereitet. Trainer Bögelsack: "Das fünf unterschiedliche Spieler unsere fünf Tore erzielt haben, spricht für die Ausgeglichenheit des Teams und lässt mich vorsichtig optimistisch in die Zukunft blicken". Das nächste Spiel der Wedemärker, das sogleich das erste Heimspiel dieser Saison ist, findet am Samstag, 16. November, um 20 Uhr im Mellendorfer Eisstadion (Hockeyzentrale-Ice House) gegen den in dieser Saison hoch eingeschätzten TUS Harsefeld statt.