Freudentränen über Vize-Europameistertitel

Die Niedersächsische Laufgemeinschaft Dream Team errang in Italien den Vize-Europameistertitel.
 
Auch zwei Läuferinnen der REG Wedemark – die Zwillinge Ann-Sophie und Marie-Theres Wilke – waren mit am Start.

Rollkunstläuferinnen der REG in Italien erfolgreich

Vom 2. bis 4. Mai fanden in der Ferrari-Stadt Modena/Italien die Europameisterschaften für Showgruppen und Formationen statt. Mit der niedersächsischen Laufgemeinschaft Dream Team nahmen auch zwei Läuferinnen der REG Wedemark teil. Die Zwillinge Ann-Sophie und Marie-Theres Wilke hatten sich den Gewinn einer EM-Medaille als großes Ziel gesetzt. Unter der Regie der Trainerin Annette Ziegenhagen-Gielnik trainierte das Team aus ganz Niedersachsen und Schleswig-Holstein in den vergangenen Monaten neun bis zehn Stunden pro Wochenende. Aber auch neben der Rollschuhbahn wurden die letzten Vorkehrungen für den wichtigsten Wettkampf in der Saison 2013 getroffen. Ein neues Trainingskleid wurde für das 23-köpfige Team entworfen und genäht. Außerdem optimierten die fleißigen Mütter das Wettkampfkleid noch kurz vorher mit den letzten Strasssteinen.
Gut vorbereitet konnte sich das Dream Team nach einem letzten Training auf heimischem Fußboden am 1. Mai mit den mitreisenden Fans auf die lange Busfahrt nach Italien machen. In Modena angekommen gab Trainerin Ziegenhagen-Gielnik der Laufgemeinschaft in zwei Übungseinheiten in einer Trainingshalle den letzten Schliff. Noch einmal wurden Armbewegungen und Präsentation gezielt geübt und verfeinert. Auch die abendliche Videoanalyse nach dem Training erwies sich als sehr effektiv.
Am Sonnabend, 4. Mai, wurde es für die ehrgeizige Mannschaft ernst. Beim offiziellen Training in der Wettkampfhalle hinterließen die deutschen Sportler einen guten Eindruck und konnten zuversichtlich in den abendlichen Wettbewerb gehen. Mit der Startnummer zwei von fünf starken Formationen zeigte das Dream Team das Wettkampfprogramm mit dem Thema „Phantom of the opera“. Die abwechslungsreiche Kür bestach durch Tempo- und Rhythmuswechsel, technisch anspruchsvolle Schrittkombinationen und riskante Kreuzungsmanöver. Alles in allem bot die deutsche Laufgemeinschaft dem Kampfgericht und dem Publikum eine in sich abgerundete Choreographie, die viel Feingefühl und Emotionen zeigte. Gravierende Fehler waren hier nicht zu erkennen. Die Wertungsrichter aus Großbritannien, Frankreich, Italien, Deutschland und den Niederlanden honorierten diese Leistung mit Wertungen in der A-Note um 9,3 und in der B-Note um 9,6. Gespannt verfolgte das Dream Team mit Trainerin die Präsentationen der übrigen Formationen aus Italien und Frankreich. Am Ende des Wettbewerbes setzte sich das Team Sincro Roller aus Italien mit einer 2:3-Entscheidung knapp gegen das deutsche Dream Team durch. Mit dem Gewinn des Vize-Europameistertitels erfüllte sich jedoch der Medaillentraum der fleißigen Wedemarker Sportlerinnen.
Nach der anschließenden Siegerehrung, bei der auch einige Freudentränen flossen, feierten die Läuferinnen und Läufer ihren Erfolg gemeinsam mit ihren mitgereisten Fans. Nach einem gemeinschaftlichen Gang über den Jahrmarkt trat man noch in derselben Nacht die Rückfahrt in die Heimat an. Nun stehen für das Dream Team die nationalen Meisterschaften im Sommer an. Angefangen mit der Landesmeisterschaft (22./23. Juni) in Einbeck bildet die Deutsche Meisterschaft in Weil am Rhein im August den Höhepunkt der nationalen Wettkampfsaison.