Handball-E-Jugend steht im Endspiel TuS Empelde kann MTV nicht stoppen

(uk). Endspielfieber bei den MTV-Handballern. Die männliche E-Jugend hat in einem begeisternden Spiel in Empelde den Einzug ins Pokalfinale perfektgemacht Dabei schien die Begegnung zunächst nicht unter einem guten Stern zu stehen. Denn die Mellendorfer hatten eine falsche Halle angesteuert und sich dort auch umgezogen. Durch diesen Irrtum erreichte die Mannschaft erst eine halbe Stunde vor Spielbeginn den richtigen Austragungsort. Doch von diesen Irritationen ließen sich die Mellendorfer genauso wenig beeindrucken, wie von der Tatsache dass Gegner TuS Empelde eine Klasse höher spielt. Mit einer Serie von zuletzt zehn Spielen ohne Niederlage im Rücken ging der MTV mit sehr viel Selbstvertrauen ins Spiel. Angefeuert von den zahlreich mitgereisten Eltern, die für Heimspielatmosphäre sorgten, erwischten die Jungs einen guten Start und erkämpften sich einen Drei-Tore-Vorsprung. Trotz zeitweise nachlassender Konzentration vor allem in der Abwehr reichte es noch für ein 12:10 zur Pause. Die zweite Spielhälfte bot ein Wechselbad der Gefühle. Nachdem Empelde zunächst den Ausgleich schaffte, setzten sich die Mellendorfer im weiteren Spielverlauf wieder etwas ab. Kurz vor dem Ende kam Empelde aber noch einmal bis auf ein Tor heran. Doch der MTV bewies Charakter und konnte den Gegner nicht nur auf Distanz halten, sondern den Vorsprung bis zum 24:21 Endstand noch einmal ausbauen. Danach herrschte Riesenjubel über den unerwarteten Finaleinzug. Aus einer insgesamt gut funktionierenden Mannschaft ragten Jonah N. und Jonathan mit jeweils 9 Toren noch heraus. Ein Sonderlob verdienten sich auch die mitgereisten Eltern, die mit ihren Anfeuerungen schon Endspielstimmung aufkommen ließen. Das Finale findet im Übrigen am 27.03. statt. Der Gegner wird im Spiel zwischen HSV Nordstars und HSG Langenhagen ermittelt. Es spielten: Simon (Tor), Jonathan (9 Tore), Jonah N. (9), Luis (2), Alex (2), Johannes (1), Tim (1), Jan Hendrik Flo.