Im 13. Spiel der erste Sieg

Die zweite Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung des MTV Mellendorfs gewann im 13. Punktspiel gegen den punktgleichen SC Langenhagen mit 9:7. Die Mellendorfer begannen stark und gewannen gleich alle drei Anfangsdoppel. Mit den beiden Siegen im oberen Paarkreuz zogen sie mit 5:0 davon. Es sah nach einem klaren Sieg aus, aber dann kamen die Langenhagener immer näher heran. So stand es vor den letzten Spielen nur noch 6:5. Da wurde das Spiel zu einer Nervensache. M. Evensen behielt die Nerven und sicherte den Mellendorfern durch einen schwer erkämpften Erfolg im letzen Einzel den Sieg. Bester Spieler der Mellendorfer war Mannschaftsführer N. Martin der seine beiden Einzel, sowie das Doppel gewann. Mit diesem Sieg gaben die Mellendorfer die Rote Laterne als Letzter an die Langenhagener ab.
Die Damen verloren gegen Dollbergen mit 7:4. Das Ergebnis war, wie der Spielverlauf es darstellte, unglücklich. Denn die Mellendorfer verloren mehrere Spiele im fünften Satz. Ein 6:6-Unentschieden wäre gerechter gewesen.