Jugend 2 der Bissendorfer Panther weiter auf Erfolgskurs

Beim 4:2-Auswärtssieg bei den Brakel Blitz feierten die Panther den vierten Sieg aus den letzten fünf Spielen und festigen damit den angestrebten Mittelfeldplatz in der 2. Jugendliga West A. In einer insgesamt ausgeglichenen und intensiv geführten Partie in der ungewohnt kleinen Halle in Brakel, hatten die Panther im ersten Drittel etwas mehr Spielanteile, scheiterten jedoch bis zur 13. Spielminute mehrfach an der sehr gut aufgelegten Brakeler Goalie. In Überzahl gelang Till Schulze nach Bulli-Gewinn dann der Führungstreffer, dem Jette Künnmann nur sechs Sekunden später das 2:0 folgen ließ. Die Brakeler ließen sich von dem Doppelschlag jedoch nicht beeindrucken und erhöhten im Mittelabschnitt den Druck auf das Panthergehäuse. Daraus resultierte in der 20. Minute der Anschlusstreffer für die Gastgeber. Felix Busch konnte zwei Minuten später den alten Abstand wieder herstellen. In der Folge gerieten die Panther auch aufgrund einer Strafzeit wieder stark unter Druck und verdankten die Führung einigen starken Paraden von Goalie Philipp Baranyai. In das Abschlussdrittel starteten die Panther wieder offensiver und suchten nun ihrerseits die Entscheidung, konnten jedoch gegen die konzentriert agierende Brakeler Abwehr nichts Zählbares erreichen. Auch die Ostwestfalen spielten weiter offensiv nach vorne, scheiterten aber immer wieder an der zwischenzeitlich eingewechselten Nieke Michaelsen im Tor der Panther. So wurde auch eine erneute Unterzahlsituation der Panther schadlos überstanden. Eine halbe Minute vor Spielschluss wurden die Bemühungen der Gastgeber dann doch mit dem Anschlusstreffer zum 2:3 belohnt. Die Blitze setzten nun alles auf eine Karte und brachten den fünften Feldspieler für den Goalie. Ein von Paul Puschmann abgefangener Pass und das daraus folgende „empty net goal“ stellte den 4:2-Endstand für die Panther her.
Für die Panther spielten: Philipp Baranyai (G), Nieke Michaelsen (G), Megan Ehm, David Fetvadjev, Paul Puschmann, Felix Busch, Till Schulze, Anton Neufeld, Jette Künnmann, Levin Cordes,Tim Meyer, Nick Sonnemann und Joel Monsees.