Kalac bringt den TSV um Punkte

MTV-Herren siegen glücklich mit 1:0 in Arpke

(sb). In einem Spiel, das lange Zeit wie ein typisches torloses Unentschieden ausgesehen hatte, setzte sich die erste Herrenmannschaft des Mellendorfer dank eines Last-Minute-Treffers von Rouven Kalac mit 1:0 beim TSV Arpke durch. In dem Spiel, das bereits am vorigen Dienstag stattfand, begann die Elf von Trainer Oliver Gaglin mit Thorben Puls auf der für ihn ungewohnten Verteidigerposition. „Das war als taktische Maßnahme und Antwort auf die Arpker Kopfballstärke zu sehen“, begründete Gaglin seine Entscheidung. Die gewöhnlicherweise heimstarken Gastgeber hatten genau wie der MTV über die gesamte Begegnung erhebliche Probleme mit dem schwer bespielbaren Platz, weshalb sich ein eher unschön anzusehendes Spiel entwickelte. Hochkarätige Torchancen waren somit auf beiden Seiten Mangelware. Dass die MTV-Elf die Partie letztendlich doch noch für sich entschied, verdankte sie Kalac, dessen 25-Meter-Freistoß kurz vor Schluss noch abgefälscht wurde und deswegen den Weg ins Tor fand. „Ich muss zugeben, dass der Sieg in Arpke am Ende glücklich entstanden ist, weil beide Mannschaften gleiche Spielanteile hatten“, sagte Gaglin, der auch mit einem Unentschieden nicht unzufrieden gewesen wäre. Bereits vergangenen Sonntag war der MTV erneut am Ball, sodass sich die Tabellenkonstellation nach dem zweiten Auswärtssieg der Saison noch einmal veränderte (siehe anderer Bericht in dieser Zeitung). Beim TSV Arpke spielte der Mellendorfer TV in folgender Aufstellung: Hüsken – Kalac, Puls, Lukasik - Klemmt, Struckmeier, Kociszewski (90. Burblies), Lüder, Slugocki, Jago - Tiedtke.