Klarer Elzer Sieg im Wedemark-Derby

Doppeltorschütze Dennis Miller überwindet MTV-Keeper Rouven Kreuschner zum Elzer 1:0. Foto: U. Koppelmann

Blau-Gelb eiskalt – MTV nutzt Chancen nicht

(uk). Am Ende war das Derby eine klare Angelegenheit. Lange Zeit aber hatten gut 300 Zuschauer in Elze eine ausgeglichene Partie gesehen, in der beide Mannschaften ihre Möglichkeiten hatten. Die Elzer wähnten sich dabei früh auf der Siegerstraße nachdem Dennis Miller (10. Minute) und Erik Kappel (14. Minute) ihre Mannschaft mit 2:0 in Führung geschossen hatten. Doch dann machten es die Gastgeber selbst wieder spannend als Torhüter René Talke seinen Mannschaftkameraden Hendrik Behnke anschoss und der Ball so den Weg ins eigene Tor fand (27. Minute). Wenig später hatten die Blau-Gelben die große Chance, den alten Abstand wiederherzustellen. Doch Jan Döring scheiterte mit einem Foulelfmeter am glänzend reagierenden MTV-Torhüter Rouven Kreuschner (30. Minute). Bis zur Pause und auch im zweiten Spielabschnitt hatte Mellendorf mehrfach die Möglichkeit auszugleichen, doch wie schon in der Vorrunde fehlte dem MTV ein Vollstrecker. Die Elzer machten es da besser. Nachdem ihnen eine Weile kaum etwas gelungen war, erzielte Dennis Miller nach Zuspiel von Daniel Zschaetzsch das 3:1 (75. Minute) und leitete damit eine starke Elzer Schlussphase ein, in der erst Erik Kappel zum 4:1 traf (80. Minute) und sich dann Daniel Zschaetzsch in der Schlussminute für seine überragende Leistung mit dem 5:1-Endstand belohnte. In der Tabelle bleiben die Elzer, die damit zum vierten Mal in Folge mindestens fünf Treffer erzielt haben, auf Rang drei, da auch Scharrel und Engelbostel/Schulenburg gewannen. Der MTV ist weiterhin Sechster. Am kommenden Sonntag reisen die Blau-Gelben zum Tabellenachten TuS Garbsen, während Mellendorf den Neunten TSV Kolenfeld empfängt (beide Spiele 15 Uhr). Blau-Gelb: Talke – Klagges (ab 64. Minute Schulz), Zöllner, Behnke (ab 62. Minute Benning), Göhler – Zschaetzsch, Goltermann, Döring (ab 88. Minute Schulze), Miller, Unterhalt – Kappel. MTV: Kreuschner – Klages, Jan-Niklas Puls (ab 84. Minute Bassin), Möller (ab 81. Minute Zillmer), Junker, Thorben Puls, Lüder, Horstmann (ab 57. Minute Beuma), Hesse, Meyer, Gottschalk.