Langenhagen ein starker Gegner

Pokalfinale der männlichen Handball-E-Jugend

Das Pokalfinale der männlichen E-Jugend des Mellendorfer TV gegen die HSG Langenhagen versprach ein spannendes Spiel zu werden. Die erste Halbzeit ließ bei den Fans der beiden Mannschaften auch keine Wünsche offen: der MTV ging mit einer konzentrierten Teamleistung kurzzeitig mit 6:3 in Führung, doch die Langenhagener konnten gut mithalten, so dass sich beide Mannschaften bis zur Halbzeit gegenseitig nichts schenkten, sondern sich gute Chancen erarbeiteten und nutzten. Ein Halbzeitergebnis von 9:10 ließ die Erwartungen für die zweite Halbzeit steigen. In der zweiten Spielhälfte jedoch zeigten die Langenhagener ihre spielerische Überlegenheit. Insbesondere die Nr. 4. der HSG machte den Mellendorfern schwer zu schaffen. Sechs lange Bälle im Tempogegenstoß sorgten für eine deutliche Führung, die der MTV nicht mehr einzuholen vermochte. Verunsichert durch das nun deutlich stärkere Spiel der Langenhagener traf auch nicht jeder Ball des MTV mehr ins gegnerische Netz, was den Torwart der HSG immer selbstbewusster machte und zu Höchstleistungen antrieb. Trotz aller Bemühungen des MTV und einem wirklich super Spiel von Torwart Simon, war an einen Sieg nicht mehr zu denken. Das Spiel endete mit einem verdienten Sieg für die HSG Langenhagen mit einem Endstand von 14:24. Es spielten: Simon Müntefering(Tor), Luis Gründker(2 ), Laurin Gründker, Jonah Nettelmann(5 ), Jonah Kis, Jan Niebuhr, Hendrik Pflüger, Alexander Kierey, Johannes Schnehage(1 ), Tim Schiewe(2 ), Tom Diem, Jonathan Dumke(4 ).