MTV-C-Jugend gewinnt Regionspokal

Oben auf. Die MTV-C-Jugend kurz vor dem Pokaltriumph. Rechts Trainer Frank Echtermeyer. Foto: U. Koppelmann

Handballerinnen dominieren nach belieben

(uk). Riesenjubel im Mellendorfer Handballlager. Die weibliche C-Jugend hat sich in überragender Manier den Regionspokal gesichert. Die Mannschaft von Trainer Frank Echtermeyer setzte sich im Finale gegen die SG Misburg klar und deutlich durch. Der Regionspokal wurde, wie auch beim „großen“ Handball üblich, als Final Four ausgetragen. In eigener Halle hatten die Mellendorferinnen dabei schon im Halbfinale gegen TuS Empelde beim 22:7 keine Probleme. Finalgegner SG Misburg musste da schon mehr kämpfen, um mit 16:14 gegen Friesen Hänigsen zu gewinnen. Und im Endspiel wurde dann alsbald deutlich, „wohin der Hase lief“. Mit ihrem schnellen Kombinationsspiel und den blitzartig vorgetragenen Tempogegenstößen waren die Mellendorferinnen ihren Gegnerinnen aus Misburg weit überlegen. So war der 40:22- Sieg zu keiner Zeit gefährdet und hochverdient. Die Pokalsiegerinnen des MTV sind: Lea, Egzona, Jule, Leonie, Rebecca, Sherina, Johanna, Swantje und Linda. In der Punkterunde haben die MTV-Mädchen in der Regionsoberliga in der Abschlusstabelle unter 14 Mannschaften nach zehn Siegen und vier Niederlagen einen achtbaren dritten Platz belegt. Das entscheidende Spiel um Platz zwei, der zur Teilnahme an der Regionsmeisterschaft berechtigt, wurde gegen HSV Nordstars denkbar knapp mit 29:30 verloren. Es war die einzige Niederlage einer tollen Rückrunde, in der die Mellendorferinnen sogar Staffelmeister HSG Schaumburg-Nord besiegen konnten.