MTV siegt und bleibt auf der Stelle stehen

Max Gerns vollendet trocken zum 1:0. Foto: T. Puls

Weiterhin Platz zwei nach 5:0-Erfolg in Bokeloh

(tp). Die Mannschaft voll im Rhythmus, die Offensive klickt endlich. Beim 5:0 (2:0) in Bokeloh feierten die Mellendorfer ihren sechsten Sieg in Serie, Torverhältnis in diesen sechs Spielen 29:1 Tore. Allein am Tabellenbild will sich nichts ändern. Denn auch der Spitzenreiter TSV Kolenfeld gewinnt unbeirrt seine Spiele, zuletzt bezwangen die Wunstorfer Schloss-Ricklingen mit 3:0. Der MTV geht mit einem Punkt Rückstand in die letzten drei Partien, bei mittlerweile besserem Torverhältnis.
Gegen den TSV Bokeloh feierten die Mellendorfer ihren ersten Sieg Auswärtssieg im vierten Anlauf. Allerdings brauchten die Mellendorfer eine Zeit bis sie den Riegel der Hausherren, die ihren besten Stürmer kurzerhand zum Libero umfunktioniert hatten, durchbrachen. Bis dahin hatte Dominic Meyer zweimal die Führung auf dem Fuß, der Ball allerdings versprang zweimal kurz vor dem Torabschluss. Max Gerns schließlich löste den gegnerischen Verteidigungsknoten. Er durchbrach mit einem beherzten Antritt das Mittelfeld und spielte im Strafraum Doppelpass mit Dominic Meyer. Aus spitzem Winkel ließ er dem Torhüter mit einem trockenen Rechtsschuss keine Chance (29. Minute). Die Mellendorfer ließen anschließend etwas die Zügel schleifen, Rouven Kreuschner rettete im direkten Gegenzug nach einem zu kurzen Rückpass in höchster Not und umspielte gekonnt den einschussbereiten Stürmer der Gastgeber. Mit einem Konter sorgten die Gäste dann schließlich in der Nachspielzeit der ersten Hälfte für klare Verhältnisse. Finn Seyer brach über rechts durch und bediente den seit Wochen überragenden Arne Unterhalt, der zu seinem sechsten Treffer in den letzten drei Spielen einschob.
Nach der Halbzeit behielten die Hausherren ihre ruppige Gangart bei, standen allerdings weiterhin tief und machten keine Anstalten weiter nach vorne spielen zu wollen. Arne Unterhalt sorgte schließlich für die Vorentscheidung, als er nach Dribbling im gegnerischen Strafraum nur per Foul gestoppt werden konnte. Malte Marks verwandelte sicher zum 3:0 (58. Minute). Trainer Matthias Henning wechselte anschließend durch und brachte Jonas Frenzel, Florian Ebinger und Jan-Felix Wittmund für Finn Seyer, Leif Kattge und Malte Marks. Gegen die nun kraftlosen Gastgeber gerieten die Mellendorfer kaum noch unter Druck. Dominic Meyer erhöhte das Ergebnis mit zwei sehenswerten Distanzschüssen auf 4:0 (77. Minute) und 5:0 (89. Minute).
Die Mellendorfer haben nun ein anspruchsvolles Restprogramm. Am kommenden Wochenende müssen sie in Mariensee antreten. Das Hinspiel endete mit einer 1:6-Klatsche. Anschließend kommt Lohnde zu Besuch, ehe es zum Saisonabschluss zum Derby in Elze kommt.
Es spielten: Kreuschner – Lüder, J. Puls, Krampe, Gerns – Unterhalt, Marks (69. Wittmund), Kattge (64. Ebinger), T. Puls, Frenzel – Meyer.