MTV und Berenbostel im Gleichschritt

MTV-Abwehrchef Rouven Kalac (links, hier im Spiel gegen den TSV Berenbostel) stellte die Weichen mit seinem Treffer zum 2:0 am Sonntag früh auf Sieg. Foto: S. Birkner

Glanzloser Sieg sichert Mellendorfer Tabellenführung

(sb). Zehn Spieltage vor Saisonende steht die erste Fußball-Herrenmannschaft des Mellendorfer TV weiter an der Tabellenspitze. Am vergangenen Sonntag siegte die Elf von Trainer Oliver Gaglin mit 5:1 (4:0) gegen die Zweitvertretung des TuS Garbsen und hielt damit den ebenfalls siegreichen Verfolger aus Berenbostel auf Distanz. Gaglin sah einen souveränen Sieg seiner Mannschaft, bei dem sich die spielerische Klasse des Teams allerdings nur vereinzelt zeigte. "Wir haben hauptsächlich von Fehlern des Gegners profitiert und Unkonzentriertheiten kompromisslos bestraft", sagte Gaglin nach der Begegnung. Bereits zur Halbzeit war die Partie dabei zugunsten des MTV entschieden, ehe die Gäste aus Garbsen im zweiten Spielabschnitt auch spielerisch Paroli bieten konnten.
Am Sonntag dauerte es gerade einmal acht Minuten, ehe der MTV mit 2:0 in Führung lag. Timo Struckmeier eröffnete den Torreigen nach vier Minuten auf kuriose Weise, indem eine Flanke aus nahezu 50 Metern Torentfernung an Freund und Feind vorbei ins Tor segelte. Der Mittelfeldspieler war vier Minuten später auch entscheidend am zweiten Mellendorfer Treffer beteiligt: Seine maßgenaue Freistoßflanke fand in Abwehrchef Rouven Kalac einen eiskalten Abnehmer. Die übrigen drei Treffer waren MTV-Goalgetter Björn Tiedtke vorbehalten, der sein Torkonto damit auf 30 Erfolgserlebnisse hochschraubte. Noch vor der Halbzeit verwertete er zwei präzise Vorlagen seines Sturmpartners Stefan Kästner (22., 37. Minute), ehe er 20 Minuten vor dem Ende seine ganze Klasse aufblitzen ließ und den Gästekeeper von der Strafraumkante aus überlupfte. Weil Rouven Kalac zuvor bereits einen Foulelfmeter verschossen hatte (54.) und die Gäste in der 73. Minute zum Ehrentreffer kamen, endete die Begegnung schließlich leistungsgerecht mit 5:1. Nach dem Sieg führt der MTV die Tabelle weiterhin mit einem Zähler vor dem TSV Berenbostel an. Auch weil die Tordifferenz des MTV um 17 Treffer besser ist, hofft Gaglin mittelfristig auf einen Ausrutscher des TSV. "Sofern wir selbst gewinnen, wären wir den Berenbostler im Falle Unentschiedens um einen Sieg voraus", rechnete der Coach vor. Dass die Mellendorfer noch einmal "zwei, drei Spiele in Serie" verlieren werden, hält Gaglin für unwahrscheinlich.
Am kommenden Sonntag beginnt für den MTV mit der Auswärstpartie bei Germania Helstorf eine Englische Woche: Nur drei Tage nach der Begegnung steht am Mittwoch, 21. März, das Pokalhalbfinale in Gehrden an. Am Sonnabend, 24 März, erwarten die Mellendorfer dann Blau-Gelb Elze zum Wedemark-Derby. In Hinblick auf diese drei Spiele sprach Gaglin zuletzt von "richtungsweisenden Wochen".
Gegen den TuS Garbsen II spielte der Mellendorfer TV in folgender Aufstellung: Hüsken - Kalac, Kociszewski (74. Burblies), von Samson - Formella, Puls (46. Yavuz), Struckmeier, Gottschalk, Wielsch (60. Duyar) - Tiedtke, Kästner.