Nachtturnier beim TCB

Die erfolgreichen Teilnehmer des Nachtturniers des TC Bissendorf.

Ein Team übernimmt Aufgabe des Sportwartes

Zum Nachtturnier des Tennisclubs Bissendorf in der Tennishalle Stelingen konnte das Team der Breitensportwartinnen 26 Teilnehmer begrüßen. Auf vier der insgesamt fünf zur Verfügung stehenden Plätze wurden Mixed-Paarungen
gespielt, die nach 30 Minuten wieder neu ausgelost wurden. Für die spielfreien Tenniscracks hatten sich die Breitensportwartinnen etwas besonderes ausgedacht. Auf dem freien Platz wurde Tennisfußball gespielt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem großen Ball kam dann doch das gute Ballgefühl der Tennisspieler durch. Die Akteure waren dann mit Spaß und viel Freude dabei. Insgesamt war es einmal wieder ein schöner, harmonischer Abend, der nur Sieger hatte.
Bei der Mitgliederversammlung des TCB im Clubheim freute sich Vorsitzender Benno Heinichen über die rege Teilnahme von 52 Mitglieder. Im Anschluss wurden die Jahresberichte der Vorstandsmitglieder für Sport, Finanzen, Technischer Wart sowie des zweiten Vorsitzenden vorgetragen. Anschließend wurde von den Kassenprüfern, Sven Rickertsen und Jens Ehrgang der Versammlung die Entlastung des Kassenwartes empfohlen, die dann einstimmig auch für den gesamten Vorstand erfolgte. Dann folgte der schwierigste Tagesordnungspunkt, die zur Wahl anstehenden Vorstandsposten. Die Posten des zweiten Vorsitzenden, Kassenwart, Schriftführerin und Festwart wurden einstimmig wiedergewählt. Nach zehnjähriger Tätigkeit als Sportwartin hat Helli Zander ihr Amt zur Verfügung gestellt, allerdings wird sie weiterhin für den Wedecup tätig sein. Der Vorsitzende dankte Helli Zander für ihren erfolgreichen Einsatz und überreichte einen Blumenstrauß. Für das Amt des Pressewartes wurde Achim Peters gewählt. Erfreulicherweise konnte auch das Amt des Sportwartes schnell wieder besetzt werden. Es stellte sich ein Team mit Josephine Bollwahn, Frank Hilke und Andreas Ziegra zur Wahl. Unter großen Beifall wurde das Team einstimmig von der Versammlung gewählt. Anschließend wurde noch über die künftige Bewirtung des Clubs diskutiert. Laut Vorstand steht aber auch hier eine Lösung an. Alles in allem konnte die Versammlung das Clubheim zufrieden und mit einem guten Gefühl für die neue Saison verlassen.