Nur ein Tor fehlt zum Sieg

In der siegreichen Mannschaft der JSG spielten: obere Reihe v.l.: David Lott, Till Duve, Moritz Krüger, Vincent Pedersen, Frank Siedler, Hinrich Gudehus untere Reihe v.l.: Erik Holm, Simon Lott, Christian Siedler

D Jugend der JSG Wedemark ist Vize Hallenmeister!

Die 2000er Mannschaft der JSG Wedemark/B./R. II überraschte im Finalturnier als Außenseiter und erspielte sich einen hervorragenden 2. Platz. Vize Hallenkreismeister des Kreises Hannover-Land – ein Titel in der Geschichte der JSG mit dem keiner zu Beginn der Turnierserie gerechnet hatte.
96 Mannschaften waren im November 2011 angetreten. Nach aufregenden Vor- und Zwischenrunden sowie Seminfinalspielen traten im Finale vor über 200 Zuschauern gegeneinander an: TSV Berenbostel II, TSV Havelse IV, Heesseler SV III und die JSG Wedemark/B/R II. Im ersten Spiel der JSG kam es zu einer Neuauflage des Zwischenrundenspiels Heessel gegen JSG. Doch anders als noch Anfang Januar, als die JSG mit 0:4 vom Platz geschickt wurde, konnte die JSG jetzt sehr gut mithalten. Auch wenn der Favorit mit 1:0 in Führung ging, liess sich die JSG nicht einschüchtern und konnte verdient durch Simon Lott zum 1:1 ausgleichen. Auf beiden Seiten ergaben sich noch einige Chancen, doch Dank der starken Abwehr um Moritz Krüger und Erik Holm sowie sehr guter Paraden von Hinrich Gudehus musste sich Heesel mit diesem Ergebnis zu Frieden geben.Gegen Havelse kam es zu einem munteren Schlagabtausch: Schon nach wenigen Minuten schoß Simon Lott seine Mannschaft mit 1:0 in Führung. Dem Ausgleichstor von Havelse ließ Till Duve gleich das 2:1 folgen und David Lott legte gleich das 3:1 nach. Auch wenn Havelse nochmals auf 3:2 herankam, ließ die JSG nichts mehr anbrennen – im Gegenteil: Vincent Pedersen hatte Chancen und Simon und Till erhöhten dann sogar noch zum 5:2 Endstand. Spätestens jetzt war die JSG zum Titelkandidaten aufgestiegen.Im dritten Spiel musste sich die JSG gegen die Heimmannschaft vom TSV Berenbostel bewähren, die von ihrer großen Anhängerzahl kräftig angefeuert wurde. Davon unbeeindruckt legte die JSG entschlossen los: Simon Lott ließ kurz hintereinander seine Tore 4 und 5 dieses Turniertages zum 2:0 folgen. Nun spielte die JSG zeitweise sehr überlegen. Doch dann überraschte Berenbostel die Abwehr der JSG mit zwei völlig unerwarteten Treffern (2:2) und die JSG musste um ihren sicher geglaubten Sieg zittern . Die Erlösung und den unbegrenzten Jubel der Wedemärker Anhängerschaft schaffte dann Christian Siedler, der nach engagierter und unermüdlicher Angriffswelle, im Strafraum beherzt nachsetzte und den Ball mit voller Wucht zum 3:2 ins gegnerische Tor schoß. Das letzte Spiel des Tages Havelse gegen Heessel sollte zum entscheidenden Spiel werden: die JSG lag mit 7 Punkten und 9 geschossenen sowie 5 erhaltenen Toren in der Tabelle vorn. Doch Heessel erkämpfte 2 Minuten vor Schluss noch das 3:0 und 4:0 und konnte damit durch das bessere Torverhältnis (+1 Tor!) an der JSG vorbei ziehen. „Schade, wir hatten eine Hand schon am Pokal. Aber so ist Fußball - auch bei den Jugendlichen: wer seine Chance nutzt, kann auch in der letzten Minute noch belohnt werden. Glückwunsch an Heessel! Ich bin trotzdem unendlich stolz auf meine Jungs, die als beste 2000er Mannschaft eine super Leistung gezeigt haben und über sich hinausgewachsen sind!“ so Frank Siedler bei der Siegerehrung.