Panther waren nicht zu stoppen

Jugend-Mannschaft verteidigt die Tabellenführung in Duisburg

Jugend-Mannschaft verteidigt die Tabellenführung in Duisburg

Auch in Duisburg war die Jugend-Mannschaft nicht zu stoppen. Nach einem glanzlosen, aber ungefährdeten 6:3-Erfolg gegen die Duisburg Ducks steht das Team um Kapitän Ole Schmieta weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze.
Betreut von Patrick Faupel, der die selbst im Einsatz befindlichen Trainer Felix Gollasch und Maxim Faber vertrat, begannen die Panther konzentriert. Bereits in der dritten Spielminute konnte Tim Strasser auf Zuspiel von Simon Dyck die Führung erzielen. Und als Tim Strasser in der 6. Spielminute nach einer sehenswerten Einzelleistung zum 2:0 nachlegte, schien das Spiel einen eindeutigen Verlauf zu nehmen. Doch die Duisburg Ducks hatten etwas dagegen. Sie spielten in der Folge gut und engagiert mit und nutzten dabei, dass die Panther doch recht nachlässig spielten und insbesondere die kämpferische Leistung in Teilen der Partie zu wünschen übrig ließ. Die Anstrengungen vom Europacup am Wochenende zuvor waren hier noch deutlich zu spüren. Durch einen ihrer gefährlichen Angriffe kamen die Ducks schnell zum Anschlusstreffer. Erneut Tim Strasser sorgte allerdings dafür, dass nach dem ersten Spielabschnitt ein 3:1 für die Panther zu Buche stand. Im zweiten Spielabschnitt ergab sich nichts Neues. Die Panther spielten leicht überlegen, ohne aber wirklich zu überzeugen. Den Unterschied machte wieder Tim Strasser aus, der die Duisburger durch weitere drei Tore quasi im Alleingang besiegte. Als Vorlagengeber durften sich Mika Schöler, Ole Schmieta und Daniel Faber in die Scorer-Liste eintragen lassen. Da die Ducks ihrerseits zwei Tore erzielen konnten, ging es mit einem 6:3 für die Panther in den Schlussabschnitt. Hier neutralisierten sich die beiden Teams, so dass der Sieg der Panther zu keiner Zeit mehr in Gefahr geriet. Mit der sicher haltenden Caroline Schmieta im Tor gelang es, weitere Gegentore zu verhindern. Auf der Gegenseite konnten aber auch keine weiteren Treffer nachgelegt werden. Nach den vielen anstrengenden, guten Spielen der letzten Wochen verabschiedeten sich die Panther mit dem 6:3 Erfolg als Tabellenführer in die Pfingst-Pause. Diese gilt es zu verteidigen, wenn am 14. Juni um 14 Uhr in der Wedemark-Sporthalle das nächste Spiel gegen die Skatingbears Crefeld ansteht.
Für die Panther spielten:
Ole Schmieta (0 Tore/1 Assist), Janne Goebel, Caroline Schmieta, Daniel Faber (-/1), Tim Strasser (6/-), Jan Kanning, Simon Dyck (-/1), Mika Schöler (-/1), Maximilian Steinfurth