Pause hat nichts geschadet

Eine überglückliche Wendy Ulbrich freut sich auf die Titelkämpfe.

Wendy Ulbrich startet zur Deutschen Meisterschaft durch

Wendy Ulbrich vom 1. FC Brelingen hat sich erneut für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Trotz einer Ausbildungspause von fast einem Jahr hat Wendy nichts von ihrer Techniken und Übersicht verloren, so Trainer Sascha Böhnke. Einzig die Kondition ist etwas dünn gewesen. So konnte Wendy auf den Landemeisterschaften den Einzug ins Finale leider nicht schaffen. In Führung liegend musste sie leider dann dem Trainingsrückstand Tribut zollen und verlor eine Minute vor Kampfeende noch ihre Begegnung. Den drittenPlatz konnte sie aber dann souverän sichern und somit die Fahrkarte zur Norddeutschen Meisterschaft lösen. Bei den Norddeutschen Meisterschaften ging es denn etwas besser trainiert zu Werke. Leider musste Wendy gleich im ersten Kampf gegen die spätere Norddeutsche Meisterin antreten und verlor das Duell. Ab sofort galt es also. Einmal auf Betriebstemperatur gab es dann kein Halten mehr und Wendy stand wieder im Kampf um Platz 3. Die Gegnerin war ihre Kontrahentin aus dem Landesduell. Dort noch unterlegen, drehte Wendy diesmal den Spieß um. Wieder dominierte Wendy den Kampf und machte diesmal auch vorzeitig den Sack zu.
Als Belohnung Platz drei und wieder die Fahrtkarte zur Deutschen Meisterschaft.
Eine überglückliche Kämpferin und ein stolzer Trainer freuen sich nun wieder auf dieses Highlight!