Pflichtsieg gegen Altwarmbüchen

Sonntag folgt der Showdown um den Aufstieg

Ohne sonderlich zu überzeugen, schafften die Handballer der Mellendorfer TV einen nie gefährdeten 22:30 Erfolg über den TuS Altwarmbüchen. Die Spieler um Trainer Hergen Ohm zeigten dabei phasenweisen guten Angriffshandball. In der Defensive leistete man sich aber ein ums andere Mal unnötige Nachlässigkeiten. Positiv kann man sicherlich die Leistung des gesamten Rückraums bewerten. Angeführt von einem wieder mal aufragend aufspielenden Stefan Riechelmann, konnten sich auch alle anderen Rückraumspieler gut in Szene setzen und sich in die Torschützenliste eintragen.
Nach diesem wichtigen Sieg geht es nun in den letzten beiden Saisonspielen um den vierten Platz in der Regionsliga. Durch die etwas ungewöhnliche Konstellation an der Tabellenspitze handelt es sich bei diesem um einen Aufstiegsplatz, da der zweitplatzierte Hannoversche SC II und die drittplatzierte HSG Herrenhausen-Stöcken III nicht aufsteigen dürfen. Zum aktuellen Zeitpunkt belegen die Jungs aus Mellendorf diesen vierten Platz. Mit zwei Siegen in den letzten beiden Spielen ist der Aufstieg aus eigener Kraft zu erreichen.
Die Ausgangposition könnte also nicht besser sein! Schon am Sonntag, 14. April um 15 Uhr empfängt der Mellendorfer TV den direkten Konkurrenten aus Burgdorf in der Wedemarkhalle am Roye-Platz. Die Mellendorfer Handballer brauchen somit jede Unterstützung, um die Wedemarkhalle in einen Hexenkessel zu verwandeln – Mit einem kampfbetonten, schnellen und vor allem spannenden Spiel kann gerechnet werden.