Punktspielsaison der Jugend

Das erfolgreiche Meisterteam der TCB Junioren C Lennart (von links), Justus, Julius, Morten, Levin und Frederik. Foto: Privat
Die erfolgreiche Jugendarbeit beim Tennis Club Bissendorf setzte sich auch in der Saison 2021 fort. Die Aussage stützt sich nicht nur am guten Erfolg der Spieler in den Matches in ihren jeweiligen Altersklassen und Ligen, sondern bemisst sich auch an der sehr großen Zahl der aktiven Jungen, Mädchen, Teens und Teenager: 115 der insgesamt 341 zu Beginn der Saison gemeldeten TCB-Clubmitglieder sind unter 18! Drei davon sind noch nicht einmal im schulpflichtigen Alter! Sie alle genießen das engagierte Training von Josephine Bollwahn, Peter Palczewski, Thorsten Fischer und den anderen TrainerInnen, die zum Teil noch an ihrer jeweiligen Lizenz arbeiten, in absehbarer Zeit selbst (Haupt-) amtliche Trainer sein zu dürfen.
Diesen über 100 Kinder fanden sich in zehn Teams, die an den TNB-Meisterschaften teilnahmen: vier Jungen- und echs Mädchen-Teams starteten ihrem jeweiligen Leistungsvermögen entsprechend: von der Regionsklasse bis zur Verbandsliga (Juniorinnen A) war alles vertreten.
Zwei Teams erreichten in ihren jeweiligen Staffeln einen guten zweiten Platz: die Juniorinnen A II (Lara Thoms, Carlotta Becker) und die Juniorinnen B II (Viktoria Marten, Josefine Berndt).
Besonders erfolgreich waren die Junioren C mit Frederik Specht, Julius Holthaus, Justus Tabke, Lennart Neemeyer, Levin Hille, Morten Bethke und Paul Götze. Sie gewannen alle ihre vier Punktspiele, nicht zuletzt aufgrund einer fürsorglichen und Betreuung durch einige Eltern, die ihre Sprösslinge taktisch schulten und kulinarisch versorgten. Nach der Meisterschaft ist für diese Mannschaft jedoch nur vor den nächsten Spielen, denn nach den Sommerferien geht es für die Junioren C in die Pokalrunde, an der sie hoffentlich an ihre Erfolge anknüpfen können.