Resser Tennis-70-Senioren siegten

Herren 40 und Herren 65 II waren in ihren Klassen ohne echte Chance

Ihren ersten Sieg in der Regionalliga Nordost errangen die Resser Tennis-70-Senioren. Mit einem 4:2-Erfolg kehrten sie aus Bad Harzburg zurück. Die Mannschaft war kein unbekannter Gegner. Bereits in den letzten zwei Jahren spielte man gegeneinander, jeweils unentschieden. Das Ergebnis war auch diesmal sehr eng! Spitzenspieler Dr. Reiner Neuß zog sich bei einem Sturz eine Knöchelverletzung zu und musste aufgeben. Wegen des Regens wurde die Begegnung in einer Granulathalle ausgetragen, in der noch weitere Spieler aus anderen Mannschaften stürzten. Der erste Punkt war also weg! Aber sowohl Peter Ledig als auch Horst Kassler und Dieter Methje retteten sich alle in den Match-Tiebreak, den tatsächlich alle gewannen. Zum Glück hatten die Resser noch einen zusätzlichen Spieler mitgenommen, so dass beide Doppel gespielt werden konnten. Die Aufstellung von Ledig/Metje als zweites Doppel erwies sich als goldrichtig: sie gewannen glatt mit 6:0, 6:2 und machten damit den Sieg perfekt. Auch das erste Doppel Kassler/Schrader unterlag nur knapp mit 2:6, 6:7. Nach der glatten Niederlage gegen den Deutschen Meister Berlin am 1. Mai war die Freude über den ersten Regionalligasieg besonders groß. Am kommenden Wochenende empfängt der TC Resse Olympia Neumünster, die beste schleswig-holsteinische Mannschaft. Fraglich ist allerdings, ob der verletzte Reiner Neuß mitspielen kann, so dass die Chancen auf einen Erfolg eher gering sind. Die Herren 40 in der neu eingerichteten Regionsklasse und die Herren 65 II in der Bezirksklasse hatten beide mit 0:6 keine Chance. Bei den Herren 40 unterlagen Matthias Geppert und Dieter Spohr im zweiten Satz nur knapp mit 6:7 gegen ihre Gegner aus Bothmer. Der Gegner der Herren 65 II, HC Hannover, erwies sich als zu stark, so dass kein Satz gewonnen werden konnte. Dagegen setzten sich die Herren 65 I in der Bezirksliga mit 5:1 gegen Boye-Celle durch. Horst Mahler, Frank Dieckmann und Jörg Lohoff gewannen ihre Einzel. Die Doppel Dieckmann/Chichos und Mahler/Lieke erwiesen sich dann als deutlich überlegen. Die Damen 40 erreichten in der Regionsklasse gegen Burgdorf II ein 3:3, wobei Kirsten Carstensen und Martina Müller im Einzel und Doppel für alle Punkte sorgten. Die Juniorinnen B spielten als Spielgemeinschaft gegen Neustadt 2:4. Nur Pauline
Becker gewann ihr Einzel. Im Doppel waren Jill Becker/Pauline Becker erfolgreich. Mit einem glatten 3:0-Sieg kehrten die Junioren C aus Wunstorf zurück. Magnus Thiele und Lion Grünig ließen sowohl in den Einzeln als auch im Doppel nichts anbrennen. Für die Jüngsten gab es in der Klasse Midcourt U 10 eine 0:3-Niederlage beim TC Godshorn II. Fynn Mahler verlor den ersten Satz ganz knapp mit 6:7, während Björn Carstensen auf einen starken Gegner traf. Im Doppel unterlagen die Geschwister Fynn und Mareike Mahler erst mit 6:10 im Match-Tiebreak.