RVC Wedemark beim Voltigierturnier in Heideloh

Frederik Berthold auf „Dexy´s Midnight Runner“. Foto: Irene Schuckert
Beim Voltigierturnier in Heideloh erzielten die Voltigierer des RVC in diesem Jahr diverse Platzierungen. Silber gab es für Justus Schuckert auf „Chianti Classico“ in der Leistungsklasse S mit der Wertnote 7,5 in Kür und Pflicht, Teamkollegin Nina Rauls aus Hohenhameln erreichte auf „Chianti“ Gold mit einer Wertzahl von 7,9. Lina Kusche kam mit „Dexys Midnight Runner“ bei den Junioren auf den zweiten Platz, Lisbeth Hardeweg erturnte sich bei der „Children Trophy“ den vierten Platz und Frederik Berthold hatte sein Debut in der Nachwuchstrophy, er erzielte Platz vier, ebenfalls auf „Dexy“.
Besonderes Highlight für Trainerin Iris Berthold sollte der erste Start mit dem M-Team und dem erst seit Januar als „Voltigierpferd arbeitenden“ Loki werden. Leider zeigte sich der sonst so entspannte 181 Zentimeter große Schimmelwallach nicht von seiner besten Seite , so dass die Trainerin bereits in der Pflichtprüfung den Start abbrach. „Loki braucht noch etwas mehr Sicherheit im Zirkel – wir werden erst im August wieder mit ihm starten“, so Iris Berthold. In der kommenden Woche wird der Nachwuchs des RVC in Langenhagen an den Start gehen und Mitte Juni steht das erste internationale Turnier für die Voltigierer in der Slowakei auf dem Programm.