SC Wedemark ist fairste Mannschaft

Die 1. Herrenmannschaft des SC Wedemark war von 1060 infrage kommenden Mannschaft in der Region Hannover eine der fairsten und bekam daher von den Vertretern der VGH, Andreas Kohlrautz (2. v. links) und Hans-Joachim Föst (3.v. links) den VGH Fairness-Pokal überreicht. Foto: T. Holland

1. Herren erhalten VGH Fairness-Pokal

Bissendorf (th). Fünf gelbe Karten und drei gelb-rote Karten sahen die Spieler der 1. Herren-Mannschaft des SC Wedemark in der letzten Saison. Das war selbst auf regionaler Ebene enorm wenig und daher wurde den 1. Herren nun am vergangenen Freitag von Vertretern der VGH der VGH Fairness-Pokal überreicht. Den dritten Platz auf der Fairness-Rangliste belegte der SC Wedemark, mit hauchdünnem Abstand zu den vorderen Plätzen: Eine gelbe Karte weniger hätte für den zweiten Platz gereicht, zwei gelbe Karten weniger und der SC Wedemark stünde ganz oben. Dennoch haben es die Wedemärker Fußballer weit geschafft, denn regionsweit kamen 1060 Mannschaften, von der Kreis- bis zur Bundesliga, infrage für den Titel der fairsten Mannschaft. Gesponsert wird der Fairness-Pokal vom Hannoverschen Versicherer VGH, der auch offizieller Versicherer des Niedersächsischen Fußball Verbandes, kurz NFV ist. Ganz dem Leitspruch „Fair versichert!“ verpflichtet, vergibt die VGH in jeder Saison den Fairness-Pokal an Mannschaften, die sich durch ihre sportliche Einstellung auszeichnen. Um die Fairness eines Teams überhaupt beurteilen zu können, wurde eine einfache Formel entwickelt: Jede gezeigte Karte innerhalb einer Saison bedeutet eine bestimmte Anzahl Punkte. So bringt eine gelbe Karte am wenigsten Punkte, während eine rote Karte eine deutlich höhere Summe auf das Punktekonto der jeweiligen Mannschaft bringt. Nach dem letzten Spieltag werden diese Punkte dann zusammengerechnet und schließlich durch die Gesamtzahl der ausgetragenen Spiele geteilt. Je kleiner die nun errechnete Zahl, desto fairer das Team. Die 1. Herren-Mannschaft des SC Wedemark ist sogar „Wiederholungstäter“, auch in der letzten Saison erhielt sie den VGH Fairness-Pokal. Neben der großen Trophäe, die nach der Übergabe im Vereinsheim des SC Wedemark einen Ehrenplatz in eben diesem erhält, wurde auch jeder einzelne Spieler mit einer Medaille bedacht. Die Fairness im Sport ist ein Gut, das es von Beginn an zu schätzen und zu beachten gilt. Daher wurden die geehrten Spieler im Rahmen dieses Projektes auch zu Paten ernannt für eine D-Jugendmannschaft. „Fairness vorleben“ – so lautet der Auftrag an die Herrenmannschaft. Andreas Kohlrautz, Vertriebsleiter der VGH Regionaldirektion Hannover, betonte die Wichtigkeit der Fairness im Sport, insbesondere im Fußball. Für ihre Patenschaft erhielten die Fußballer einen Scheck über 500€, ebenfalls gesponsert von der VGH. Damit dann in ein paar Jahren auch die jetzige D-Jugend den Fairness-Pokal überreicht bekommen wird.