Schnuppertennis statt Schnuppertag

Tennistrainer Thorsten Lampe nimmt die Anmeldungen selbst entgegen. Foto: Privat

TCW: Einschränkungen sind immer gegenwärtig

In diesem Jahr ist alles anders. So auch beim Tennisclub Wedemark in Mellendorf. Obwohl Tennis zum kontaktarmen Sport zählt und als einer der ersten wieder freigegeben wurde, sind die Einschränkungen immer gegenwärtig. Und das gilt nicht nur für das Tennisspielen selbst sondern vor allem für das gesellige Beisammensein. Für viele Mitglieder ist der eigentliche Sport nur Nebensache. Viel wichtiger ist das Zusammensitzen und Klönen vor und nach dem Spielen. Selbst bei Punktspielen freuen sich viele mehr auf das gemeinsame Essen mit der Mannschaft und den Gegnern danach. Das ist das Einmalige am Tennissport, was den echten Unterschied macht. Und genau das ist es auch, was zur Zeit vermisst wird.
In den letzten Jahren war der angebotene Schnuppertag ein riesen Erfolg. Er fand immer in den ersten Wochen der Freiluftsaison statt und zog viele Tennisinteressierte auf die Anlage am Freizeitbad. Man konnte einfach mal Vorbeischauen und gemeinsam mit dem Vereinstrainer ein paar Bälle schlagen. Und für diejenigen, die Spaß dran hatten, wurde unverbindlich ein Schnuppertraining angeboten. Für nur Euro 30 konnte man vier Trainingseinheiten in kleinen Gruppen beim Trainer buchen. Der Schnuppertag muss in diesem Jahr leider ausfallen – aufgrund der Coronakrise wäre das verantwortungslos.
Der TCW möchte jedoch trotzdem allen Tennisinteressierten die Möglichkeit bieten, an einem Schnuppertraining teilzunehmen. Daher wird es wieder für Euro 30 angeboten. Der TCW hat mit Thorsten Lampe einen professionellen Tennistrainer, der für den Tennissport lebt. Trotz der aktuellen Auflagen bietet er das Schnuppertraining an und hofft, dass sich viele Interessenten melden. Also - nur Mut. Einfach mal melden und einen Termin vereinbaren. Tennis kann so viel Spaß machen; für Anfänger und für Fortgeschrittene. Und wo kann man sich ansonsten zur Zeit so schön auspowern wie beim Tennis? Interessierte melden sich bitte direkt bei Thorsten Lampe unter t.lampe@htp-tel.de oder telefonisch unter (01 72) 40 42 777.